Erdbeben 11.5.2011 nicht in Rom aber in Spanien

Das vorhergesagte Erdbeben für den 11. Mai 2011 in Rom ist zwar nicht eingetreten, doch die Vorhersage machte sich in Spanien wahr. Raffaele Bendandi (eine der umstrittensten Figuren der wissenschaftlichen Welt) sagte ein Mega-Erdbeben für den 11.5.2011 in Rom voraus. Zwei Mal bebte die Erde zwischen Almeria und Cartagena. Zuerst bebte die Erde mit 4,7 um 15:05 Uhr und danach mit 5,2 um 16:47 Uhr.  Die Stadt Lorca war besonders betroffen, sie liegt zwischen Cartagena und Almeria im Südosten von Spanien. Hier richtete das Erdbeben der Stärke 5,3 die meisten Schäden an. Auf Bildern des staatlichen Fernsehens war zu sehen, wie große Teile von der Fassade einer Kirche zu Boden stürzten.

Mindestens acht Menschen starben, Dutzende weitere erlitten Verletzungen. Die Regionalregierung in Murcia erklärte, ein Krankenhaus in der Stadt Lorca sei evakuiert worden. Zahlreiche Verletzte würden vor Ort versorgt, außerdem werde ein Feldlazarett eingerichtet. Am späten Abend bebte die Erde noch einmal mit 4,2, so dass sich kaum einer mehr ins Haus traute. Über 20.000 Menschen verbrachten die Nacht im Freien. Es sind sehr viele Häuser zerstört.

2011-05-11 16:47:26 5.1 37.65°N 1.77°W 10 M   Spain
2011-05-11 15:05:15 4.7 37.54°N 1.85°W 5 A   Spain

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung