Stimmt auch die letzte Aussage von Irlmaier?

Irlmaier ein Seher aus Österreich hatte bis jetzt immer genau auf den Punkt die Voraussagen gemacht. Alles ist bisher eingetroffen. Es stehen noch 3 Aussagen offen: 5. Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert. 6. Bald darauf folgt die Revolution. 7. Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen. Zu Russland liest man immer mehr, was man so bisher gar nicht wahr nahm. Ich dachte, wieso sollen die Russen den Westen überfallen? Nun kommen schon Meldungen, die alles in ein anderes Licht rücken:

Russland rüstet sich gegen den Westen. Von der Arktis bis zum zentralasiatischen Fergana-Tal sieht das russische Militär sein Land einer Vielzahl von Bedrohungen ausgesetzt. In einem am Dienstag erschienenen Interview mit der Moskauer Tageszeitung „Wremja Nowostjej“ machte Generalstabschef Nikolai Makarow deutlich, dass für ihn die Hauptgefahr von den Streitkräften der USA und der Nato ausgeht. Sie seien den russischen Streitkräften „in allen strategischen Richtungen“ um ein Vielfaches überlegen, sagte er der Zeitung. Armeegeneral Makarow, so drückt es „Wremja Nowostjej“ aus, habe ein umfassendes Bild aus dem Zyklus „Russland von Feinden umringt“ gemalt. So bescheinigte der Generalstabschef der georgischen Armee, sie sei heute bereits besser ausgestattet als „zur Zeit der August-Aggression des Jahres 2008“. Dennoch, so beklagte er, forderten die baltischen Staaten und Polen eine Bestrafung Russlands. Auch mit der Ukraine gebe es Probleme, deren Führung wolle das Land in die Nato führen. Wichtige Aufgaben für die russischen Streitkräfte sieht Makarow auch in der Arktis, wo nationale Interessen zu schützen seien. Die Armeeführung hatte unlängst angekündigt, sie werde Spezialeinheiten schaffen, die für den Einsatz unter den extremen Nordpolarbedingungen geeignet sind. (welt.de)

Russlands Militär modernisiert Raketenstreitkräfte. Russland verstärkt die Kampfkraft seiner offensiven Raketentruppen, um Raketen-Abwehrsysteme künftig besser zu überwinden. Unter anderen setzt Moskau eine neue Feststoff-Rakete mit Mehrfachsprengkopf ein. Bei den Verhandlungen über eine Reduzierung der Kernwaffen schlägt Moskau einen Vorschlag der USA aus. (welt.de)

Russland treibt Anleger aus US-Anleihen. Die horrende US-Staatsverschuldung setzt Anleihen und dem Dollar zu. Jetzt verunsichert auch noch Russland die Investoren: Moskau kündigte an, womöglich Währungsreserven zu Lasten des Dollar umzuschichten. Das drückt die Kurse. (ftd.de)

Russland will US-Staatsanleihen verkaufen. Russland will den Anteil von US-Staatsanleihen an seinen Währungsreserven reduzieren. Umschichtung in Sonderziehungsrechten (SZR) des IWF geplant. Russland verfügt derzeit über die weltweit drittgrößten Devisen- und Goldreserven. Etwa 30 Prozent der Reserven sind in US-Staatsanleihen angelegt – insgesamt rund 404 Mrd. Dollar. „Dieser Anteil wird jetzt fallen, weil sich andere Möglichkeiten auftun“, sagte der stellvertretende Zentralbankchef Alexej Uljukajew am Mittwoch. Russland werde seine Einlagen bei Geschäftsbanken erhöhen und Anleihen des Internationalen Währungsfonds (IWF) kaufen. (mmnews.de)

Analyse des Generalstabs. Russisches Militär sieht sich von Feinden umringt. Die Nato-Staaten und vor allem die USA, dazu Georgien und die Ukraine: Russland ist von vielen Seiten bedroht. Das meint jedenfalls Generalstabschef Makarow. Wegen der umfassenden Herausforderungen will er die Armee reformieren. Ein Abbau von Atomwaffen soll damit aber nicht verbunden sein. (welt.de)

Und so gehen die Meldungen gerade weiter. Man sollte diese im Auge behalten, wie sich dort alles im Stillen vorbereitet. Vorbereitet auf was? Macht Euch mal Gedanken!

  • josefinche

    Man hört nur über Umwege, was da in Russland wirklich los ist. Die Infos werden in ZUkunft immer spärlicher, da könnt ihr wetten. Eine Leserzuschrift (auf hartgeld.com): Russische Arbeiter blockieren Straßen: Le Monde berichtet heute, dass in Russland vermehrt Arbeiter keinen Lohn mehr ausgezahlt bekommen. Die Arbeiter reagieren darauf mit einer Art Revolution. Sie blockieren Autobahnen und Rathäuser und verlangen, dass ihnen wieder Gas und heißes Wasser geliefert werden, das sie nicht mehr bezahlen können. Inzwischen haben in Pikaliovo drei Fabriken geschlossen, 4.500 Menschen haben kein Einkommen mehr aus einer Bevölkerung von 20.000. Vladimir Putin ist jetzt nach Pikaliovo gereist, um die Sache dort selbst in die Hand zu nehmen.

  • prophezeiungen

    der schlafende Prophet, Edgar Cayce‘ folgende Worte:
    „Aus Russlands Entwicklung wird der Welt grössere Hoffnung erwachsen. Dann können derjenige und die Gruppe, die engere Verbindung haben zu Russland, schrittweise Veränderungen und die endgültigen Festlegungen von Bedingungen hinsichtlich der Weltherrschaft erreichen.“
    „…mit den Änderungen, die kommen, das ist sicher – gibt es eine Evolution oder Revolution der Ideen religiösen Denkens. Die Basis dafür für die Welt wird eventuell aus Rußland kommen. Kein Kommunismus, nein! Doch eher ist es die Basis von dem selben, was der Christ lehrte – seine Art von Kommunismus. “

    Baba Vanga
    „Keine Kraft, die Russland brechen könnte. Russland wird sich Entwickeln, wachsen und festigen. Alles wird schmelzen als sei es Eis, nur eins bleibt unberührt – die Herrlichkeit Wladimirs, Herrlichkeit Russlands. Zu viele Opfer brachte es, niemand wird mächtig sein Russland zu stoppen. Alles wird es weg fegen auf seinem weg und wird sich dabei nicht nur bewahren, sondern auch zu einer Weltmacht aufsteigen.“

  • nordkrieger

    Allen, die sich um die bald kommenden Ereignisse Sorgen :

    Auf der Nachrichtenseite „Ria Novosti“ sind viele
    Dinge beschrieben , auch Zitate anderer Seiten und Zeitungen und man kriegt aufgrund mancher Darstellung die Russische Sicht etwas näher gebracht .
    Auch zu der „Iran/Israel -Problematik ) ist hier alle Tage wieder was zu lesen.Sehr interressant.

    Bleibt alle gesund-,
    Gott zum Grusse