Was macht man, wenn man Menschen nicht mehr ernähren kann?

Die Nachricht von einem Ungewöhnlichen Virus lies mich heute aufhorchen. Meine Gedanken gehen dahin, dass jederzeit, viele Menschen durch einen hergestellten Virus, vernichtet werden könnten. Das in Mexiko grassierende gefährliche und tödliche Schweinegrippenvirus hat auch Menschen in den USA infiziert. Kaliforniens Gouverneur Schwarzenegger ließ alle Schulen und Universitäten schließen. In Mexico laufen die Menschen nur noch mit Mundschutz auf den Straßen.

Die Krankheit ist von Schweinen auf den Menschen übertragen worden. Der US-Seuchenbehörde zufolge handelt es sich um eine neuartige Mischung aus Viren. Die Hintergründe sind jedoch noch weitgehend unklar. In den 70er Jahren tauchte das Virus bereits zum ersten Mal auf. (sh/dpa/Reuters)

Dieser Virus jetzt, wird aber direkt von Mensch zu Mensch übertragen. Ein Wissenschaftler erklärte, dass dies ungewühnlich sei, weil eine Genveränderung in der Art nicht von der Natur gemacht werden kann.

  • andexer

    Und Deutschland rüstet schon und bereitet sich darauf vor. Man wird sich nicht die Beine ausreissen, denn jeder Bürger, der stirbt, kostet kein Geld, wenn denn die Zwangsbevorratung kommt.

    In der Presse und im Fernsehen in den Nachrichten gibt man von sich:Nach dem Ausbruch der Schweinegrippe in Mexiko und den USA wird in Deutschland über mögliche Gegenmaßnahmen beraten. Die Zahl der bisherigen Fälle lasse den Schluss zu, dass sich der Virus von Mensch zu Mensch übertrage, sagte eine Sprecherin des Robert-Koch-Instituts auf ddp-Anfrage in Berlin.

  • yvonne

    …ganz einfach ! Man bringt sie vorher um bzw, begeht Massenmord,damit einigen die übrig bleiben (natürlich Ausgewählte) die noch vorhandenen Resourcen reichen. Die Weltherrschaft die angestrebte liese sich niemals,mit soo vielen Menschen bewerkstelligen.