Kategorien
Gesundheit

Aquarius – Alchemie des 21. Jahrhunderts

aquarius„Anonymous“ behauptet nichts Geringeres, als die stets streng gehütete alchemistische Geheimformel entschlüsselt zu haben, die verrät, wie sich der legendäre Stein der Weisen erzeugen lässt.

In einfachen, klaren Worten legt das Buch die Formel seiner Erzeugung dar. „Anonymous“ argumentiert in überzeugender Weise, dass die ominöse Substanz real sein muss und im Lauf der Geschichte immer wieder von einigen Alchemisten gefunden wurde. Sie verlieh ihnen ewige Jugend und ließ sie unedle Metalle in Gold oder Silber verwandeln; außerdem konnten sie jede Krankheit auf der Stelle heilen.

„Das Buch Aquarius – Alchemie des 21. Jahrhunderts“ Thomas Kirschner übersetzte das Buch ins Deutsche. Ein bahnbrechendes Buch, geschrieben von einem anonymen Autor, das verspricht, ein 12.000 Jahre altes Geheimnis zu lüften. Wenn das Versprechen ernst genommen werden kann, könnte das Buch Leser, die die darin enthaltene Anleitung befolgen, buchstäblich über Nacht zu Übermenschen machen. Der anonyme Autor behauptet nichts Geringeres, als die stets streng gehütete alchemistische Geheimformel entschlüsselt zu haben, die verrät, wie sich der legendäre „Stein der Weisen“ erschaffen lässt.
Er argumentiert in überzeugender Weise, dass die ominöse Substanz real sei und im Lauf der Geschichte immer wieder von einigen Alchemisten gefunden wurde, die durch sie ewige Jugend, oder zumindest biblisch lange Lebenszeiträume erreichten, unedle Metalle in Gold und Silber verwandeln und jede Krankheit auf der Stelle heilen konnten.Kein Buch hat uns in letzter Zeit mehr bewegt als dieses: Das Buch Aquarius ist ein bahnbrechendes Werk, geschrieben von einem anonymen Autor, und es verspricht, ein 12.000 Jahre altes Geheimnis zu lüften. Wenn das Versprechen des Autors ernst genommen werden kann, könnte das Buch seine Leser buchstäblich über Nacht zu Übermenschen machen.

Kategorien
Goldpreise

Gold-Essenz nach Paracelsus

Die Gold-Essenz  Aurum , das berühmte  Trinkgold der Alchemisten  und legendäre Lebenselixier, wird nach alten Rezepturen berühmter Alchemisten wie Paracelsus und Isaac Hollandus hergestellt.

Die Gold-Essenz vermittelt die Lebenskräfte des männlichen Urprinzips, der Sonne. Seine Themen sind Energie, Belebung, Vitalität, Gesundung, Aktivierung, Schöpfungskraft, Selbstbewusstsein, Organisationskraft und Ich-Stärkung.
Info zur Geschichte des „Aurum“:

Wahre Wundergeschichten berichten Paracelsus und andere Alchemisten im Mittelalter über diese Gold-Essenz, allerdings geriet das Wissen um die richtige alchemistische Aufbereitung in Vergessenheit und wurde erst 1999 wiederentdeckt. Paracelsus schwärmte von einer „Reinigung aller Säfte durch die Essenz und schrieb: „Unter allen Elixieren ist das Gold das höchste und das wichtigste für uns. Das Gold kann den Körper unzerbrechlich erhalten, Trinkbares Gold erneuert und stellt wieder her. (in: Sämtliche Werke, hrsg. V. B. Aschner, 1930, Bd III)

Esoterischen Überlieferungen zufolge soll das „Trinkgold“ einen starken positiven Einfluss auf das Bewusstsein und dessen Entwicklung ausüben können. Es aktiviert dabei mit Wurzel-, Herz- und Kronen-Chakra die drei wichtigsten energetischen Zentren des Organismus. So wie nach alchemistisch-esoterischer Vorstellung das „dunkle Blei in „lichtes Gold verwandelt wird, so soll auch der Mensch sich mit seiner Hilfe „durchlichten können.

Für die Herstellung des Aurum Potabile wird Goldmetall auf geheime Weise gelöst, wochenlang destilliert und nach bestimmten Gestirnskonstellationen zykliert. Heraus kommt eine alkoholische Lösung, die vor allem aber seine Farbe, seine heilende Information und eine sehr hohe „Goldenergie enthält. Nach alchemistischer Beschreibung enthält die Essenz den Seelenkörper und den Geistkörper des Goldes, seine Lichtenergie und seinen spirituellen Geist.

Das Aurum Potabile hat nichts mit homöopathischen Goldpräparaten, Goldsalzen zu tun und ist auch nicht mit kolloidalem Gold zu vergleichen. Aufgrund des komplexen Herstellungsprozesses gilt es als eine traditionelle alchemistische Essenz im siebten und damit höchsten Grade.