Kategorien
Arbeit/Soziales Deutschland Gesetze Gesundheit

Altersarmut in Deutschland

Immer mehr Rentner müssen zum Überleben einen Minijob annehmen. 450 Euro darf man zur Rente dazuverdienen. Meist sind es Stundenlöhne von 5- 10 Euro. Ende 2015 übten bereits 943.000 Senioren ab 65 Jahren eine sogenannte geringfügige Beschäftigung aus – ihre Zahl stieg damit seit 2010 um 22 Prozent, im Vergleich zu 2005 sogar um 35 Prozent. Die Linke kritisiert die Entwicklung: „Wir sind gegen die Maloche bis zum Tode.“

Vor zehn Jahren arbeiteten nur 698.000 Senioren in einem Minijob. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf neue Zahlen des Bundesarbeitsministeriums.
Besonders deutlich ist der Zuwachs bei den Rentnern ab 75 Jahren: Ende vergangenen Jahres