Kategorien
Meinungsfreiheit

Der Fall Barschel wird neu aufgerollt

Vor über 23 Jahren wurde Uwe Barschel getötet. Wie bei Kerstin Heisig und Möllemann wurde behauptet, dass es sich um Selbstmord handle. Es gibt aber immer welche, die nach der Wahrheit suchen und unbequem sind. Jetzt erst klären Pharmaka-Analysen auf und stützen die Theorie, der Mossad habe Uwe Barschel beseitigt. Der 1949 in Kanada geborene und in Israel aufgewachsene Victor Ostrovsky war mit 18 Jahren der jüngste Offizier der israelischen Armee. Anfang der achtziger Jahre warb er in der Mossad an.Nach vier Jahren Geheimdiensttätigkeit wurde er unter ominösen Umstanden entlassen. Heute lebt er wieder in Kanada. 1990 veröffentlichte er das Buch »Der Mossad«, gegen das der Staat Israel per einstweiliger Verfügung einzuschreiten versuchte und das in der Folge zu einem internationalen Bestseller avancierte. »Geheimakte Mossad« (als pdf. ebook zu lesene) beleuchtet quasi als Fortsetzung weitere dunkle Kapitel aus der jüngsten Geschichte des israelischen Geheimdienstes und deckt einige, zuvor nur angedeutete tiefere Querverbindungen auf. Die Taschenbuchausgabe aus 1996 ist mittlerweile bei Anbietern nicht unter 80 Euro zu haben.

Ein CDU-Politiker fordert nun neue Untersuchungen, schreibt die Welt und weiter, neue Nahrung erhält die Mordtheorie nun durch ein aktuelles Gutachten des renommierten Schweizer Toxikologen Professor Hans Brandenberger, das die „Welt am Sonntag“ veröffentlichte. Darin verdächtigt der Wissenschaftler den israelischen Geheimdienst Mossad, Barschel ermordet zu haben. Die chemischen Analysedaten stimmten bis in Details mit einer Version der Tötung Barschels überein, wie sie der Autor Victor Ostrovsky in seinem Buch „Geheimakte Mossad“ schildert. Brandenberger gilt als einer der wichtigsten Gutachter in dem Fall. Welt.de 

Der Chemieprofessor und Forensiker Hans Brandenberger ist heute 89 Jahre alt und will diese Fakten nicht mit ins Grab nehmen. Er sticht in ein Wespennest. Die chemische Untersuchung von Körperflüssigkeiten und Organen von Vergifteten kann erstaunliche Informationen liefern. Die für die Vergiftung verantwortlichen Stoffe lassen sich nachweisen und quantifizieren. Der Vergleich ihrer Gehalte in Magen, Blut und Urin sowie die Miterfassung der möglichen Um- und Abbauprodukte im Körper (Metabolite) gestattet Rückschlüsse auf den zeitlichen Ablauf des Geschehens. Nicht selten geben die Analysedaten auch Auskünfte über die Hintergründe der Vergiftung, zum Beispiel über die Frage, ob von Unfall, Selbstmord oder Mord ausgegangen werden kann, es finden sich sogar Indizien über die Täterschaft.

Tod in Genf

von Wolfram Baentsch

Im Zuge eines äußerst schmutzigen Wahlkampfes soll der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Uwe Barschel gegen Björn Engholm eine Diffamierungskampagne in Auftrag gegeben haben. Deshalb musste Barschel seinen Rücktritt erklären und stand fortan allein auf verlorenem Posten. Am Ende blieb ihm nur der Tod durch Selbstmord. Doch diese offizielle Version ist nun ins Wanken geraten. Durch diese explosiven Recherchen bekommen die Ereignisse ein ganz anderes Gesicht. Was haben Ermittler, Geheimagenten, Medienvertreter und Politiker uns bis heute verschwiegen? Es ist vom israelischen Geheimdienst Mossad die Rede und von Waffenlieferungen etc.

 

Kategorien
Prophezeiungen

Kim-Anne Jannes nimmt Kontakt zu Toten auf

Das Medium aus der Schweiz, Kim-Anne Jannes kommuniziert mit Toten. In der neuen Sendung von RTL wird sie auf Mallorca in die Finca geführt, auf der 1997 Menschen ermordet wurden. Der Bierkönig von Mallorca, der Sohn und die Hausangestellte mussten damals ihr Leben lassen. Auch der mysteriöse Tod von Uwe Barschel, der angeblich Selbstmord beging, wurde von Kim-Anne Jannes untersucht. Mit ihrer Hilfe will nun die Witwe der Wahrheit auf die Spur kommen. Sie glaubt nicht an einen Selbstmord ihres Mannes und möchte mit Hilfe des Mediums die Wahrheit herausfinden. Wer die Sendung nicht gesehen hat, sollte dies auf RTL.now.de nachholen. Das Medium bestätigt, dass Uwe Barschel ermordet wurde. Am 11.Oktober 1987 war der Todestag von Uwe Barschel.

Kim – Anne Jannes wurde am 14. 10. 1971 in Solingen geboren. Sie war elf Jahre an der Bergstraße zu Hause und lebt jetzt seit 2003 in der Schweiz. Sie ist Mutter zweier Töchter und arbeitet hauptberuflich als Medium, Seminarleiterin, Autorin, Referentin, Sterbebegleiterin und Trauerbegleiterin.

Jenseitskontakte: Diese Veranstaltungen von Kim-Anne Jannes geben Einblick in die Arbeit mit der geistigen Welt. Das Medium arbeitet teilweise mit Leuten aus dem Publikum und demonstriert so den Kontakt zur jenseitigen Ebene. Die vielfältigen Möglichkeiten dieser Arbeit werden sichtbar gemacht und der eigene Umgang mit solchen Wahrnehmungen wird erklärt. Der Umgang mit Trauer- und Verlusterfahrungen wird leichter, wenn man erfährt, wie es den Verstorbenen jetzt geht. Die Beratung und Einzelsitzung in der Schweiz kostet 80 Euro. Anmeldung: 0041 (0)43 333 92 22.

Was passiert beim Sterben? Was geschieht nach dem Tod? Und wie bestimmt dieses Bewusstsein unser Leben? Bernhard Jakoby führt darüber einen besonderen Dialog mit der jenseitigen, geistigen Welt. Durch ihn spricht Gregory, seine Dualseele. Die Durchgaben sind voll bestechender Klarheit und liebevoller Hingabe. Sie erklären u.?a. die Aufgaben von Seelengruppen, die Entwicklung der Seelen auch nach dem Tod, den Prozess des Sterbens und die Ewigkeit allen Lebens.