Kategorien
Goldpreise

Gold und Silber im freien Fall

Der Goldpreis fällt innerhalb von Minuten weit unter die 1.600 Dollar Marke.  Ganz ehrlich macht es mich nicht nervös, denn es wurde ja von einigen Insidern schon angekündigt, dass im Dezember der Preis fallen wird. (Oder sagen wir mal fallen muss) Es ist aber nicht relevant, wie der Preis in Dollar steht, denn der Euro fällt ja auch und da ist Gold immer noch teuer genug. Vor allem sind Unzen schon Rarität, besonders Krügerrand und Unzen Goldbarren sind kaum noch zu bekommen.

Eigentlich müssten die Sprit und Heizölpreise fallen, doch das wird man kaum bemerken. Es ist aber etwas ganz anderes zu erwarten. Was die Bundeskanzlerin heute wegen dem Euro ankündigte, wird auch den Euro nicht retten. Fiskalunion hin Fiskalunion her. Ein Szenario das man nicht alle Tage hat. Gestern noch war die Ansage, dass die Commerzbank Geld vom Staat braucht und heute wie durch ein Wunder wurden Gelder frei gemacht und der Aktienkurs stieg heute für die Commerzbankaktie.

Weitere interessante Artikel

                  Die Goldschwäche geht vorüber, Papiergeld geht dagegen unaufhaltsam gegen Null             
                  UBS senkt Goldpreisprognose             
                  Dollar löst Gold als sicherer Hafen ab             
                  Silber ist das Investment der Dekade und wird wieder ein Fünfzehntel von Gold kosten (Eric Sprott)             
                  Öl und Gold weiter unter Druck             
                  Platin-ETFs: Steht Rückgang der Autonachfrage bevor?             
                  PEH sucht die Rendite in Goldaktien              
                  Gold und Öl – EU-Gipfel bringt kein Preisglück             
                  Das Papiergeld ist nichts wert/Marc Faber mag nur Gold             
Kategorien
Deutschland

Deutschlands Wutbürger

Die Wut der Bürger wird immer stärker, zwar nicht offen, dass es jeder sieht, nein mitten in der Nacht wurden auf einer Strecke von 10 Kilometern 10 Blitzanlagen installiert, dann demoliert. Geld muss doch rein in die klammen Kassen! Da fährt man und es steht ein Schild das auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70Kmh hinweist und 15 Meter weiter hat man ein Ortsschild aufgestellt, obwohl der Ort rechter Hand ist. Es sieht aus wie eine Landstrasse, doch weit gefehlt.

Haben wir nicht in der Fahrschule gelernt, dass innerhalb geschlossener Ortschaften(wenn es auch an der Ortschaft vorbei führt) nur 50 gefahren werden darf? Fast jedes Auto wird geblitzt und das bei 70 Kmh! Da freuen sich die Kassen der Abzocker. Diese Ungerechtigkeit und Hinterlistigkeit fand ein Wutbürger wohl nicht so toll und flexte in der Nacht gleich mehrere Starenkästen ab. Danke, lieber Wutbürger, es hat mich sehr gefreut das zu sehen und ich musste das gleich im Bild festhalten.

Die franzosen sind da viel mutiger und machen das schon seit Jahren, was bei uns erst richtig beginnt.

Kategorien
Weltgeschehen

Das Geheimnis vom Massentiersterben

Es dreht sich um ein weltweites Phänomen. Eine alte Prophezeiung der Cree Indianer für eine Zeit in der die Vögel tot vom Himmel fallen und das Wasser sich schwarz färbt.

  Jetzt sind auch noch Tauben in Italien vom Himmel gefallen. Die Veränderung des magnetischen Feldes der Erde könnte an dem Massensterben von Vögeln, die vom Himmel fallen und Fischen, die tot an Stränden angeschwemmt werden, Schuld sein. Der letzte Vorfall ist der ein Massensterben in den letzten 2 Wochen von Vögeln und Fischen.
Dazu gehören:

450 rot-geflügelten Amseln, braun-köpfigen cowbirds und Stare die auf einer Autobahn in Lousisna gefunden wurden. 3.000 Amseln auf Dächern und Straßen in der kleinen Stadt Beebe in Arkansas.

Tausende von Krabben,  entlang der Küste von Kent in der Nähe von Thanet
Tausende von Fischen entlang des Arkansas River
Zwei Millionen kleine Fische in der Chesapeake Bay in Maryland
Tausende von toten Fischen wurde gefunden im warmen Florida Bach gefunden
Hunderte von Snapper Fischen lagen tot in Neuseeland
Viele American Blässhühner wurden tot auf  einer Texas Autobahnbrücke gefunden

Experten vermuten, dass Silvester Feuerwerk, Gewitter, Kälte, Parasiten und sogar Vergiftung kann hinter den Todesfällen stecken. So ein Blödsinn!

Aber Verschwörungstheoretiker haben auch im Internet, die geheime Regierung im Verdacht, Experimente könnten dahinter stecken, einige sogar behaupten, es sei ein Zeichen für ein bevorstehendes Armageddon am Ende des Maya-Kalenders im nächsten Jahr.

Eine andere Theorie ist, dass die rasche Bewegung der magnetischen Felder Schuld seien oder Russland kann die Vögel durch Wellen beeinflusst haben. Komisch, dass alle Vögel gleichzeitig tot herunterfallen. Wenn Vögel die Orientierung verlieren, fallen sie doch nicht gleichzeitig tot um?

Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-1344913/Animal-death-mystery-8k-turtle-doves-fall-dead-Italy-blue-stain-beaks.html#ixzz1AWwlsZxJ

Dimde schreibt dazu: Ob es sich nun weltweit um ein bekanntes Phänomen handelt oder nicht sei dahingestellt. Erinnert werden muss, dass die Presse kurz vor dem Finanzcrash darüber berichtet hat, dass vor der New Yorker Börse 13 tote Vögel gefunden wurden. Wie man inzwischen hört, kommt es weltweit immer wieder zu solchen Vorfällen. Man sollte in diesen Tagen eher daran denken, dass irgendwer gezielt diese Meldungen in die Presse lanciert hat. Warum? Man sollte darüber nachdenken.
Kategorien
Bankenpleiten

Goldpreis steigt heute schon um 23.35 USD


Click here to visit GoldSeek.com!

Der Goldpreis steigt in die 1000er Marke, beim Dax sieht man heute nur rote Pfeile nach unten.
Die Deutsche Börse sieht so aus: Deutsche Börse AG  Aktueller Preis 38,06€