Kategorien
Bankenpleiten

Lehmann Banker haben Bilanzen gefälscht

Jetzt ist es amtlich: Die US-Investmentbank Lehman Brothers stand schon lange vor ihrer bekannten Insolvenz auf der Bankrottliste. Die Bilanzbetrüger frisierten das Wall-Street-Institut und führte so Anleger, Geschäftspartner und Aufsichtsbehörden in die Irre. Dies beweist jetzt nach einem Jahr ein 2200 Seiten starker Untersuchungsbericht, den der zuständige Insolvenzrichter jetzt freigab. Der Prüfer der nur für diese Angelegenheit eingesetzt wurde heißt Anton Valukas. Er stellte auch fest, dass durch manipulierte Buchungen die Risiken aus den Büchern verschleiert wurden. Man lies sie einfach verschwinden. Somit stand das Institut laut Papieren sehr gut da.