Kategorien
Weltgeschehen

Deutschland befindet sich in einem Terror-Guerilla-Krieg

So schrieb heute die Neue Osnabrücker Zeitung. Verteidigungsminister Jung stehe vor einem Desaster: Über Jahre erklärte die Regierung, Nordafghanistan sei relativ ruhig, da die Bundeswehr dort Brunnen baue, also der Bevölkerung helfe. Im Unterschied zu angeblich schießwütigen Amerikanern, die im Süden des
Krisenherdes nur kämpfen, aber keinen Wiederaufbau betreiben würden. An dieser These stimmte ohnehin nie ein Wort. Allein schon deshalb nicht, da die USA und Großbritannien den einst stabilen Norden an
Deutschland übertragen haben. Angesichts stundenlanger Gefechte, vieler Raketenangriffe und eines weiteren gefallenen deutschen Soldaten bricht das Bild vom uniformierten deutschen Wiederaufbauhelfer nun aber völlig in sich zusammen.