Kategorien
Prophezeiungen

Jüngstes Gericht, das Essen wird manipuliert

Die vielen Menschen wollen ernährt werden. In Labors, Produktionsstätten und Versuchsküchen erschaffen Züchter, Forscher und Erfinder den Speiseplan der Zukunft. Er soll den Menschen gesünder, schöner und klüger werden lassen. Mit dem Anbruch des Gen- und Nanotech-Zeitalters wird sich die Art, wie wir unsere Nahrung herstellen und konsumieren, radikal verändern. Der Konsum von Lebensmitteln ist denkbar einfach. Ein kurzer Spaziergang zum nächsten Supermarkt genügt, um Zugang zu unzähligen Produkten aus den verschiedensten Herkunftsländern zu erlangen. 

Nahrungsaufnahme bedeutet direkte Energieaufnahme. Alles, was unsere Nahrung auf dem Weg zu uns „erfahren“ hat, nehmen wir in uns auf – körperlich, aber auch geistig und spirituell.

Da verwundert es nicht, dass angesichts dieses Überangebots, das längst zur Gewohnheit geworden ist und dankend angenommen wird, kaum jemand ernsthaft darüber nachdenkt, wie der Weg dessen verlief, was zunächst im Einkaufswagen und dann auf dem Teller landen wird. Regisseur Nikolaus Geyrhalter versucht nun in seinem Dokumentarfilm „Unser täglich Brot“, die alltäglichen Geschehnisse innerhalb der europäischen Lebensmittelindustrie einzufangen. Man sollte sich den Dokumentarfilm, den es im Internet zu sehen gibt, unbedingt ansehen.

Ein seht guter Kommentar zu dem Film: „Ich frage mich immer wie Menschen so was tun können…es ist grauenhaft!Bitte denkt mal an den Satz:Man ist was man isst!Die Inder haben ein Sprichwort:Dein Lebensmittel sei dein Heilmittel!Leute,man muss kein Professor sein ,um zu wissen wie schlecht solche Nahrung ist.Die Tiere werden in einem so unwürdigen Zustand gehalten(-ohne Sonnenlicht,ohne frische Luft,ohne gutes frisches grünes Futter,werden vollgestopft mit Medikamenten …).Es ist kein Wunder dass so viele Menschen krank werden“….

Kategorien
Gesundheit

Rewe: Wir lieben Lebensmittel

Ein wunderbarer, schöner grosser Apfel mit herrlichem Duft. Ach habe ich mich heute auf diesen Apfel gefreut. Er hat mich ja schon im Supermarkt dazu eingeladen, einfach reinzubeissen. Zum Frühstück ein Obstsalat mit Bananen, Äpfeln, Himbeeren oder Erdbeeren, darüber etwas frischen Zitronensaft ist sehr gesund. Doch als ich den Apfel aufgeschnitten habe, kam eine böse Überraschung: Aussen hui und innen pfui! Ich frage mich, wie das denn möglich ist. Was passiert mit dem Obst, nachdem es geerntet wurde? Ist es verstrahlt, ist es gespritzt, ist es gentechnisch verändert? In dem Apfel befinden sich keine Apfelkerne wie in jedem normalen Apfel drin sind. Das ist doch eindeutig ein GENAPFEL! Natürlich sitzt Rewe nicht in dem Apfel, doch werde ich heute noch den Apfel in der Filiale vorlegen, dass die wissen, was ihnen da angedreht wird.

Man weiss heute nicht mehr was man genau für sein Geld bekommt. Wenn BIO draufsteht, ist noch lange kein BIO drin.

Greenpaece: Schon seit Jahren steigen die Pestizidbelastungen in Obst und Gemüse massiv an und erreichen immer häufiger gesundheitsgefährdende Werte. Eine Trendwende ist nicht in Sicht. Greenpeace-Aktivisten protestieren mit Gift-Spritzen in uebergrossen Aepfeln gegen die wachsende Pestizid-Belastung in Obst, Gemuese und Getreide. Die gesetzlich erlaubten Hoechstmengen fuer Pestizidrueckstaende wurden in den letzten 5 Jahren in Deutschland massiv angehoben. Das Greenpeace-Einkaufsnetz stellt die Studie „Pestizide am Limit“ vor.

Gene können mit Hilfe von Agrobakterien in Pflanzen eingeschleust werden. Am Institut für Obstzüchtung in Dresden-Pillnitz werden auf diese Weise kleine Apfelpflanzen gentechnisch verändert. Mehr Infos: .

 

Wirklich komisch dass solche Videos kaum Beachtung finden…

Kategorien
Gesundheit

Es ist schon zu spät! Die Verseuchung durch Gentechnik

Mitte der 80iger Jahre findet die Wissenschaft mit der Gentechnologie den Schlüssel, sich die Erde und vor allem ihre Geschöpfe endgültig untertan zu machen. Plötzlich schien alles möglich!
Traurig nur, dass sich so viele Menschen nicht dafür interessieren. Schaut man auf den Youtube Kanal, so sind es gerade mal 1691 Aufrufe dieses Videos. Hingegen Lenas Video wurde über 16 Millionen mal aufgerufen. Ja alle wollen nur Party und damit dürfte klar sein, dass man mit den Menschen machen kann, was die Eliten machen wollen. Geschieht es ihnen Recht?
Leute wacht endlich auf! Esst nur Naturlandprodukte oder baut selber an.

Kategorien
Gesundheit

Gentechnik – Fluch oder Segen?

Schreck
Es ist kein gutes Gefühl, wenn ich Lebensmittel kaufe. Zu übertrieben schön sind Tomaten, Paprika und andere Obstsorten. Wo ist da noch die Natur? Ich denke, dass wir alle schon lange mit Genlebensmitteln überschüttet werden. Über das Europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel wurden die Lebensmittelbehörden am vergangenen Dienstagabend von dem Fund illegaler, gentechnisch veränderter Leinsaat in Deutschland unterrichtet. Bei der Gen-Leinsaat handelt es sich um eine herbizidtolerante und antibiotikaresistente Linie (FP967/CDC Triffid), die in Kanada entwickelt wurde. Der Gen-Lein wurde lediglich im Jahr 2000 in Kanada kommerziell angebaut. Den Fund des illegalen Gen-Lein kommentiert Greenpeace-Gentechnik-Experte Alexander Hissting: