Kategorien
Deutschland

Schwabenland in GÜNEN Hand

Die Grünen regieren jetzt unser Ländle und wenn sie vesagen, wovon ich ausgehe, schreiben sie die Schuld dem Mappus zu. Wenn sie es aber schaffen sollten (wovon ich nicht ausgehe) schreiben sie das ihrer Fähigkeit zu. Wenn ich mir die Wahlergebnisse genau anschaue, so liegt es doch daran, dass die CDU verloren hat, weil ein unmögliches Wahlsystem festgeschrieben ist. Immerhin haben über 39 Prozent die CDU gewählt. So viel hat keine andere Partei erhalten.

Michael Winklers Wahlempfehlung wurde berücksichtigt, wenn ich auch nicht dazu gehöre, denn ich hatte noch ein wenig Hoffnung, dass das Ländle stark bleiben darf.

Zu diesem Thema dürfte dann auch bald der Spruch passen: Schwabenland ist abgebrannt

 … Gehen Sie wählen, und wählen Sie destruktiv! Beschleunigen Sie den Untergang, er ist sowieso unausweichlich. Je eher er beginnt, desto schneller geht es wieder aufwärts. Die destruktivste aller Möglichkeiten bei diesen Wahlen ist GRÜN. Sie haben erstmals die Möglichkeit, einen CDU-Ministerpräsidenten durch einen grünen Ministerpräsidenten zu ersetzen. Ja, eine grün geführte Regierung ist schlecht für Baden-Württemberg und schlecht für Vierzonesien. Und das ist sehr gut für Deutschland! Jede Milliarde, die in grüne Wolkenkuckucksheime fließt, ist eine Milliarde, die nicht in den Euro-Rettungsschirm geworfen wird. Dank Grün verprassen wir das Geld im eigenen Land, anstatt es an die Siesta-Länder zu verschleudern. Geld im eigenen Land verprassen kann Kurt Beck sehr gut, man denke nur an die Fehlinvestitionen am Nürburgring. Mit den Grünen an seiner Seite geht das weiter, vor allem, da die Grünen ja ihre eigenen Steckenpferde pflegen wollen, die natürlich frisches Geld benötigen. Wäre das Land noch zu retten, würde ich das bestimmt nicht empfehlen, so aber ist es absolut vernünftig, das Land mit den Grünen zugrunde zu richten. (michaelwinkler.de)

Kategorien
Gesetze

Gebt die Drogen frei

Schon vor längerer Zeit fordert Christian Ströbele – Gebt das Hanf frei! Grünen-Politiker Tom Koenigs fordert jetzt auch noch die Legalisierung aller Drogen. Der angebliche Grund: Nur so könnten die Rauschgiftkriege in Südamerika beendet werden. Die Mafia würde kein Geld mehr mit Drogen verdienen und unsere Gesellschaft würde nur noch vollgekokst und vollgekifft durch die Gegend rennen. Besser ist es auch, man würde das Elend, das noch auf uns zu kommt weniger Ernst nehmen. Bewiesen ist, dass 80% in Berlin und 90% in Brüssel der Toiletten des deutschen Bundestages und des EU-Parlaments mit Kokain verseucht sind, so kann sich die Elite dann endlich entspannen und ganz legal koksen. Man merkt schon an deren Gesetzen die auf uns einprasseln, dass etwas überirdisches am Werke gewesen sein muss.

Die Grünen schießen sich mal wieder selbst ins Knie und zeigen deutlich, es zeigt, wie unwählbar diese Irren sind. Koks und Heroin gibts dann wohl in der Apotheke und die Pharma vertreibt es dann. Somit wären alle Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Man dürfte nur gespannt sein, was auf den Verkaufsverpackungen stehen wird. Armes Deutschland.

Kategorien
Deutschland

Strom aus der Steckdose

Der SWR schreibt heute:Die Grünen haben einer möglichen Koalition mit Union und FDP nach der Bundestagswahl eine klare Absage erteilt. In der SWR-Talkshow „2+Leif“ sagte der Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir, am Montagabend: „Mit uns wird es keine Jamaika-Koalition geben, definitiv ausgeschlossen. Wenn Union und FDP die Mehrheit nicht bekommen, werden wir sicher nicht ihr Steigbügelhalter sein.“ Özdemir hält vor allem die gegensätzlichen Haltungen von FDP und Grünen zum Atomausstieg für unüberwindbar. In „2+Leif“ erklärte der Grünen-Chef: „Die Grünen gehen nur in die Regierung, wenn die Laufzeiten der Atomkraftwerke nicht verlängert werden. Der Atomausstieg ist nicht verhandelbar.“ Anm.: Weil der Strom bei den grünen aus der Steckdose kommt!

Kategorien
Deutschland Prophezeiungen

Fatima Roth „Sonne Mond und Sterne“

Das unvergessene Interview:

Ganz nüchtern war die wohl bei dem Interview nicht. Aber ich kann es mir nicht verkneifen zu sagen, dass ich mir wünsche, dass diese Person doch endlich dahin gehen soll, in ein Land das
sie so sehr liebt. Sie denkt aber gar nicht daran, sie will lieber Deutschland türkisch