Kategorien
News

Hartgeld.com Führerlos

Wo ist Walter K.Eichelburg? Man schaut auf seine Seite www.Hartgeld.com und sieht, dass heute kein einziger Artikel  gebracht wurde. Meine Leser haben mich darauf aufmerksam gemacht. Zum 2011-10-03 – hatter Hartgeld.com  115 Millionen Hits ( 5 Mill. in 33 Tagen) Da mag so mancher enttäuscht sein, dass heute noch keine News erschienen sind. Die Leser machen sich Sorgen. Sein letzter Eintrag war gestern um 21:24 Uhr. Doch ich kann alle beruhigen, denn er schreibt auf seiner Hauptseite:  Am Mittwoch Updates erst am Abend wegen Reise, sorry

 

Infokrieger.news schreibt auf :  „Walter K. Eichelburg betreibt eine der wichtigsten, deutschsprachigen Webseiten
für den Bereich von Gold, Silber und Krisenvorsorge. Liebevoll wird er in der
Szene auch “der Goldpapst” genannt. Seine Seite betreibt er seit Juni 2006.
Entstanden ist diese aus einer Klub-Webseite heraus. Tagesaktuell faßt er auf
seiner Seite alle Ereignisse zusammen, die sich mit diesen Bereichen
beschäftigen. Abgerundet wird dieses Angebot mit Artikeln von Autoren aus
entsprechenden Fachgebieten. Da Herr Eichelburg sozusagen von erster Stunde an
dabei ist, konnte und kann er die Führungsspitze bei den Deutschsprachigen
Webseiten nach wie vor behaupten. Seine Leserschaft ist immens“.

Die anderes Seite ist im Moment nicht erreichbar: http://www.infokriegernews.de/

Kategorien
Goldpreise

Warnung: Bankencrash am Freitag sehr wahrscheinlich

Seit Tagen wundert man sich, dass Gold immer noch unter der 1.900.- Dollar Marke strampelt und wie man sieht, sogar noch in die Gegend von unter 1.800.- Dollar weiter rutscht.  Auch der Euro verliert trotz katastrophaler Meldungen kaum an Wert. Es deutet wohl alles darauf hin, dass man vor dem Ende des Euro noch alles halten muss.  Dazu noch der Streit in der Koalition, weil einer sich endlich traut die Wahrheit zu sagen. Es kommt mir so vor, wie in dem Film, in dem der Bote der schlechten Nachricht erschlagen wird und nicht der, der sie ausgelöst hat. Nun hat das Pack einen gefunden, der Schuld hat. Ich kenne derzeit keine Partei, die uns aus dem Sumpf holen kann.

Auf den Aufklärungsseiten von www.hartgeld.com liest man beängstigendes von Bankenschliessung:
„Jetzt wird es ernst:

Achtung: Bankencrash am Freitag 16.09. sehr wahrscheinlich – um Panik auszulösen – am Sonntag wird dann die „Lösung für das Problem“ präsentiert

Letzter Banktag vermutlich Donnerstag…

14.09. Seit der Erstellung der Orginalartikelsvon WE  am 11.9. hat sich die Situation noch einmal dramatisch verschärft. Besonders bei den französischen Banken, die inzwischen vom Kapitalmarkt abgeschnitten sind, aber mit PIGS-Bonds voll sind. Das alles ist auf www.hartgeld.com nachzulesen, besonders auf den Seiten www.hartgeld.com/Systemkrise.html , http://www.hartgeld.com/Good-Bye-Euro.html , http://www.hartgeld.com/Infos-Europa.html .

 

Kategorien
Krisenmelder

Brief an Herrn Eichelburg Hartgeld.com

Ein Blog-Freund schrieb heute einen Brief an Herrn Eichelburg mit folgendem Inhalt:
Sehr geehrter Herr Eichelburg,
ich hoffe und wünsche Ihnen und mir, dass Ihre Nachrichten bezüglich der Währungsumstellung ab 17. Mai eintreffen. Ich habe gehandelt. Ich hatte noch einiges Bargeld an Euros im Strumpf und zusätzlich habe ich alle meine Konten geplündert. Ich habe eingekauft, so dass mein Keller einem Vorratsraum eines kleinen Supermarktes gleicht, ich habe Gold und Silber gekauft, was ich noch ergattern konnte. Da war mein Geld immer noch nicht weg. Jetzt habe ich noch den Öltank meiner Oma, meiner Tochter und den meines Sohnes vollmachen lassen und natürlich gleich in bar bezahlt. Es war immer noch Geld übrig, das ich heute für 10 Paar Schuhe für die ganze Familie ausgegeben habe. Den Rest an Geld

Kategorien
Goldpreise

hartgeld.com, Walter K. Eichelburg, Weltuntergangsstimmung

Herr Eichelburg sagt heute: Morgen wird sich einiges abspielen, vermutlich der finanzielle Weltuntergang.

Ich habe gestern ein Interview auf nexworld.tv, mit einer Befragung an Herrn Eichelburg und auch mit Günther Hannich angesehen. Mir kam es so vor, als ob der Herr Eichelburg ganz gehörig einen in der Krone hatte. Mein Mann meinte wohl, dass er vielleicht immer so reden würde. Tz…