Kategorien
Bankenpleiten

Die Konjunkturprogramme verpuffen gerade

Ein durchaus negativer Marktüberblick, den Claus Vogt voraussieht. Er sagt: Jetzt sind die Risiken wieder ganz gross geworden um in Aktien zu inverstieren. Ein Fachmann spricht von Rezession und nicht von Inflation. Indikatoren für Amerika sind auf Rezessionskurs eingestimmt und das schon seit vielen Wochen. Die Zeichen stehen für Claus Vogt, Leiter Research Quirin Bank auf Rezession. Langfristig werden die Konjunkturprogramme verpuffen. Auf Finanzwerte allen voran Banken werden schwere Zeiten zukommen. (Sendung vom 17.09.2010)

Der Marktexperte Dirk Müller sieht den Markt Anfang August noch im Aufwind. Allerdings weist er auch auf die Fülle von Problemen hin, die es noch gibt. Momentan stecke noch viel an Staatsdefiziten in der Wirtschaft, so der Börsianer. „Über 6.400 Punkten wird die Luft dünn“

Der Dollar-Crash

von Ellen Hodgson Brown

Die geheime Macht des Weltbankenkartells
Viele Menschen spüren es instinktiv: Die Weltwirtschaft steht am Rande eines tiefen Abgrunds. Kaum jemand kennt jedoch die wahren Hintergründe. Selbst die meisten Bankiers wissen nicht, was in den höchsten Etagen ihres Berufszweiges hinter verschlossenen Türen vor sich geht.

Ellen Browns Buch Der Dollar-Crash wird Ihnen die Augen öffnen:
Es konzentriert sich auf einen der größten Schwindel im Bankensystem: auf den Prozess der Geldschöpfung und der
Kontrolle des Geldes durch Privatbankiers. Heute dominieren die Banknoten der Federal Reserve und Kredite in US-Dollar die Weltökonomie; aber diese internationale Währung ist keineswegs Geld, das vom amerikanischen Volk oder seiner Regierung in Umlauf gebracht wurde. Dieses Geld wurde von einem privaten Kartell internationaler Bankiers geschöpft und ausgeliehen; und dieses Kartell hat die ganze Welt in ein hoffnungsloses Schuldennetz verstrickt. Der Dollar-Crash legt detailliert dar, wie solch ein Netz privater Bankiers das internationale Währungssystem geschaffen und dessen Herrschaft übernommen hat, und wie diese Bankiers mit dieser Herrschaft umgehen. Es liefert glaubhafte Beweise für die Existenz einer Machtelite, die fest entschlossen ist, die vollständige Herrschaft über die Welt und ihre Rohstoffe zu übernehmen. Das Lebenselixier dieser Machtelite ist das Geld, ihre Waffe ist die Angst.

In Ellen Browns Buch geht es deshalb um mehr als nur um Geldtheorie und Reform. Wenn hier die gegenwärtige unhaltbare Situation aufgedeckt wird, dann ist dies ein erster Schritt auf dem Weg, die Welt aus dem unheilvollen Würgegriff einer kleinen, aber umso mächtigeren Finanzelite zu befreien. Das Buch kann zum Beginn einer offenen Diskussion über unser Währungssystem werden. Diese Debatte ist in den heutigen konventionellen Massenmedien praktisch tabu, denn dort ist man eingeschüchtert und fürchtet die Auswirkungen eines ernsthaften Diskurses. Brown scheut sich nicht, kräftig auf die eleganten schwarz glänzenden Lederschuhe der Finanzgewaltigen zu treten. Ihr Buch ist eine erhobene, geballte Faust, die das sorgsam geknüpfte Netz von Desinformation, Verzerrung, Täuschung und frechen Lügen über Geld, Bankwesen und Wirtschaftswissenschaften trotzig und wahrheitsliebend zerschlägt. Es entlarvt den verborgenen Finanzfeind, der sich derzeit gegen die ganze Welt richtet. Begreift man dieses Bild in seiner ganzen Dimension, dann mag man die tragische Absurdität unserer hoffnungslosen Position kaum glauben, aber es gibt einen Ausweg aus diesem Schlamassel: Ellen Brown weist uns den Weg, wie wir unsere finanzielle Freiheit zurückerlangen.

gebunden , 640 Seiten , mit 8 Grafiken
Kategorien
Deutschland

Steinbrück merkt was…

Hurra er hat es auch schon bemerkt!!!Steinbrücks Monatsbericht. Deutscher Export wird zum Sorgenkind. Die Rezession hat sich nach Einschätzung des Bundesfinanzministeriums am Jahresende verschärft. Für das vierte Quartal sei mit einem beschleunigten Rückgang

Kategorien
Weltgeschehen

Schlimmer als die 20er Jahre, JETZT

Jetzt endlich trauen sich auch grosse Zeitungen an die Prognosen. Im Oktober haben sie sich noch alle zurückgehalten. Die Bild schreibt heute: Weltbank befürchtet schwerste Wirtschaftskrise seit 80 Jahren. Die Weltbank befürchtet als Folge der weltweiten Finanz- und Kreditmisere die schlimmste Wirtschaftskrise seit der Großen

Kategorien
Arbeit/Soziales Bankenpleiten Deutschland

Die kommenden Quartale werden „sehr finster“

so schreibt das Handelsblatt heute am 9.11.08 in einer Schlagzeile. Jeden Tag ein bisschen mehr Infos werden den Bürgern bekannt gegeben. Das muss wohl so sein. Eine Firma die kurz vor dem Bankrott steht, erzählt ihren Mitarbeitern auch nicht, wie der Stand der Dinge ist. Keiner würde mehr arbeiten und es würde zu Unruhen kommen. Genau so wie es im Moment in Deutschland zugeht im Verhältnis zu den Bürgern und zu den Politikern.

Kategorien
Bankenpleiten Deutschland Goldpreise

Goldpreis steigt langsam aber stetig

Gold wird knapp! So liest man heute die große Schlagzeile bei Bild. Im Moment 12:13 Uhr steht die Unze Gold bei 910,50 $ Ich habe mir den Live Ticker von kitco auf meinen PC hochgeladen. Man erkennt gleich die Schwankungen. Der DAX ist heute Morgen um 5000 Punkte gefallen, das kommt wohl daher, dass sich das Banken Chaos schon in der Kojunktur und