Kategorien
Deutschland Krisenmelder

Stromausfall nicht nur auf Sat1

Eine Vorbereitung auf das was uns bevorsteht: Der Große Sat.1 Film: 380.000 Volt – Der große Stromausfall – Dienstag, 30. November, 20.15 Uhr. Die Story: Anja arbeitet mit vollem Einsatz als leitende Ingenieurin beim Energiekonzern „EKraft“. Als sie eines Abends Schwankungen auf einer Leitung bemerkt, ist sie sofort um die Sicherheit der Berliner Energieversorgung besorgt. Zur Überprüfung der Trafos schickt sie ein Wartungsteam an Ort und Stelle.

Doch dabei kommt es zu einem Unfall. Im Nordosten der Hauptstadt bricht die gesamte Stromversorgung zusammen – die Metropole versinkt in tiefer Dunkelheit und die Gewalt eskaliert. Nur ein Film? Keinefalls…

Erst heute die Meldung: Stromausfall in Bad Liebenwerda und Umgebung. Weil das Umspannwerk ausfiel, kam es gegen 6.30 zu dem Stromausfall, wie die envia Verteilnetz GmbH in Halle mitteilte. Mehr 

Was kann man bei einem Stromausfall tun? Darauf bereitet uns auch schon der Bund in einem PDF Flyer vor. Viel Spaß beim Lesen und gleich ausdrucken, denn bei Stromausfall geht auch kein PC mehr.

Blackout-Szenario: Die Skyline von New York ist am 16.08.2003 beim größten Stromausfall in den USA nur zum Teil beleuchtet. Als Ursachen galten Computerfehler bei einem Energieunternehmen in Ohio und ein altes Netz. Obwohl in Deutschland die Sicherheit der Stromversorgung im europäischen Vergleich als hoch gilt, zeigte der plötzliche Wintereinbruch Ende 2005, dass umfangreiche Infrastrukturen der Stromnetzbetreiber auch hier zerstört werden können. Der tagelange Stromausfall im Münsterland verursachte den Totalausfall wichtiger Versorgungsgüter wie Strom, Telefondienstleistungen, Trinkwasser und Infrastrukturen. Darauf vorbereitet war privat kaum jemand. Welt.de

 

Kategorien
Deutschland

Was wäre wenn? Die Grenze

Was wäre, wenn eine Wirtschafts- und Energiekrise in Deutschland zu Unruhen führen würde? Was könnte passieren, wenn radikale Links- und Rechtsparteien das Land spalten? Diesen Fragen geht der Zweiteiler „DIE GRENZE“ in einem packenden Thriller nach: am 15. und 16. März in SAT.1. Zuerst wurde RTL dieser Film angeboten, doch die lehnten ab. Man will ja nicht in die Kritik kommen. Auf den Seiten von Sat1 http://www.die-grenze.de/was-waere-wenn/?ge=3 kann abgestimmt werden und zwar auf die Frage, in welchem Bundesland man dann lieber leben würde. Ich würde mich für Baden-Württemberg oder Bayern entscheiden. Allein schon wegen der grünen Lage und der Berge. Natürlich auch deshalb, weil es doch in diesen beiden Bundesländern immer noch weniger arbeitslose gibt. Ich bin gespannt auf den Film, denn ganz abwegig und realitätsfremd scheint dieser Gedanke wohl nicht zu sein.