Kategorien
Deutschland Sparpaket

Westerwelle schenkt 17 Millionen an Afghanistan

So sieht das Deutschland Sparpaket aus! Man verschenkt und verschenkt am laufenden Band unsere Steuergelder, ohne dass wir danach gefragt werden. Deutschlands Bürger selber wissen kaum noch wie sie um die Runden kommen sollen. Mieten steigen, Strom steigt, Benzin ist kaum mehr zu bezahlen und auch die Lebensmittel steigen ständig. Da werden Länder in der EU gerettet, die nicht Haushalten können und weiter auf die Kosten der dummen Deutschen leben. Jetzt noch das: Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) unterzeichnete in Kabul ein Abkommen, mit dem die Bundesregierung auf Forderungen in Höhe von 17 Millionen Dollar (13,1 Millionen Euro) verzichtet.

Dies sei ein „Beitrag zur wirtschaftlichen und politischen Stabilisierung des Landes“, sagte Westerwelle. Er setzt damit eine Erklärung des Pariser Club der Gläubigerstaaten um, der im Frühjahr 2010 beschlossen hatte, dass seine 19 Mitglieder auf die Rückzahlung afghanischer Schulden in Höhe von insgesamt gut einer Milliarde Dollar verzichten würden.

Von einer Milliarde müssen die Deutschen 17 Millionen schenken. Die 19 EU Länder also insgesamt eine Milliarde.
Da sieht man einmal das Verhältnis, dass Deutschland immer mehr geben muss als alle anderen Länder. Mit welcher Begründung bitteschön? Teile ich die Milliarde durch die 19 Staaten in Europa, so müsste jedes Land nur um die 5 Millionen schenken!

 

Kategorien
Bankenpleiten

Wir Steuerzahler müssen für die Schulden von Griechenland bluten


Die erste Staatspleite in der Europäischen Union steht nicht unerwartet bevor. Andere Mitgliedsstaaten werden garantiert folgen. Der Zerfall der Eu ist unaufhaltsam, das müsste jetzt aber jeder kapieren. Das EU Mitglied Griechenland ist PLEITE, denn es ist nicht mehr in der Lage seine Schulden zu zahlen. Wie jetzt bekannt wurde, arbeitet die europäische Union und besonders Deutschland an einem Plan wie eine Pleite Griechenlands verhindert werden soll.

Kategorien
Arbeit/Soziales

Politiker in Haftung nehmen

Frau Annette Schavan von der CDU setzte sich dafür ein, dass 1000 Plätze für Abiturienten vermittelt werden sollen. Dafür gab sie 2,2 Millionen Euro an Steuergeldern aus. Selbst wenn 1000 Plätze tatsächlich vermittelt worden wären, weil sie Schüler für Naturwissenschaften begeistern wollte, so stellt sich immer noch die Frage, wofür dennn die 2,2 Millionen Euro gewesen sind. Das wären pro Praktikant 22.000 Euro!!!
Leider hat dann dieser Versuch nicht geklappt, es wurde nur 1 Schüler vermittelt. Diese Kosten sollten der sehr verehrten Frau in Rechnung gestellt werden.

Kategorien
Deutschland

Der Dienstwagen Wahnsinn

Dienstwagen
Dienstwagen

Ist es nicht ein Hohn, wenn man gerade jetzt liest, dass die Regierung neue Fahrzeuge braucht und diese jetzt bestellt hat? Gestern habe ich den Artikel gefunden: Regierung ordert 31 Limousinen im Wert von 8,6 Millionen Euro. Der Wahnsinn ist nicht abgeklungen. Von Gier getrieben, das steht mir zu, sagte letzte Woche Ulla Schmidt. Die Begründung für den Kauf der gepanzerten neuen Dienstfahrzeuge ist der, dass die alten Fahrzeuge eine hohe Laufleistung haben. Dies ist ja kein Wunder, wenn man so viele unnötige Kilometer nach Spanien fahren lässt, nur um mal bei einem Bürgermeister in Denia oder bei einem Seniorenclub in El Poblets vorbeizuschauen. Es mag ja sein, dass dies der Dienstvertrag zulässt, doch es ist eine granaten Sauerei, den Steuerzahler so sinnlos zu belasten. Ich habe auch ein Firmenfahrzeug, doch würde ich nicht auf die Idee kommen, mal 5000 Kilometer für eine Spanienfahrt vorzunehmen. Man darf ja auch nicht vergessen, was diese Fahrzeuge Sprit fressen und dazu kommen ja auch noch die Straßengebühren durch Frankreich und auf den Aurobahnen in Spanien.

Kategorien
Deutschland

Opel soll in die Insolvenz!

Eine Ausbeuter Firma wie Opel will Milliarden Geld vom Staat, obwohl diese Firma in Deutschland keinen Cent Steuern gezahlt hat! Das darf nicht sein. Jeder Kleinbetrieb, der keine Steuern zahlt wird sofort von den Finanzbehörden kontrolliert, ob da nicht Manipulationen vorliegen, doch bei den Großen, wie man immer wieder sieht, gibt es Ausnahmen. Ich hoffe, dass die Regierung an dieses

Kategorien
Goldpreise

Seit 12 Uhr Gold um 52,40 zugelegt.

Die Goldunze ist seit heute Mittag 11 Uhr steil in die Höhe gestiegen. Seit 12 Uhr um 52,40 Dollar auf jetzt 830,10$. Na da lag ich doch Goldrichtig mit meiner Prognose! Das Hoch ist noch lange nicht erreicht.
Der Markt der Anleger