Kategorien
Krisenmelder

Ab Sonntag wird es auch mit den Kraftstoffen eng.

truckNoch ist Zeit, das Auto voll zu Tanken. Was machen aber die vielen LKW´s, die viel Diesel benötigen um Waren von A nach B zu bringen? Auch hier werden die Lieferengpässe für die Bevölkerung spürbar werden. Lebensmittelmärkte schlagen an einem Tag fast die gesamte Ware um und wenn kein Nachschub kommt, sind die Regale bald leer. Bevorratung tut Not! Lesen Sie auf Krisenkueche, was man tun kann, um vorbereitet zu sein.Logistikbranche rechnet mit Kraftstoff-Engpässen an Tankstellen

Die Logistikbranche rechnet angesichts des Rekordstreiks bei der Bahn mit Engpässen bei der Kraftstoffversorgung und Produktionsausfällen in der Auto-, Stahl-, und Chemiebranche. Bei der Kraftstoffversorgung „wird es aus meiner Sicht auf jeden Fall Engpässe geben, zumal ja auch das Aufkommen im Individualverkehr erhöht sein wird“, sagte Gunnar Gburek vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik dem Sender MDR Info. Raffinerien hätten Probleme, die Tankstellen zu beliefern. Gburek rechne mit Engpässen „spätestens Sonntag oder Montag“.

Besonders hart werde der Ausstand die Auto-, Stahl-, und Chemiebranche treffen. Es werde „auf jeden Fall Produktionsausfälle“ geben. Wenn die Logistikkette ins Stocken gerate, werde es bis Mitte der kommenden Woche dauern, bis sich die Abläufe wieder normalisiert hätten, betonte Gburek.

Notfallnummer, Ersatzfahrplan, Entschädigung: Alles was Sie zum Bahnstreik wissen müssen, finden Sie hier.

Quelle: http://www.welt.de

Gruß an die, die die Zeichen der Zeit erkennen und vorgesorgt haben

Kategorien
News

Die Wahl in Berlin +++ interessierten nicht mal die Hälfte

Bis 16 Uhr hatten gerade einmal 48 Prozent der Berliner ihre Stimme abgegeben. Die wichtigste Frage an diesem Wahltag ist wohl, ob es die FDP ins Parlament schafft. Die Befürchtung dazu dürfte wohl wahr werden. Um 18 Uhr steht fest: Die FDP fliegt aus dem Parlament. Die wahre Richtung, die die FDP vertrat, ist viel zu spät bei den Bürgern angekommen.

Die Hochrechnungen ergeben, dass es eine Rot-Grüne Regierungsbildung geben wird.

Was mich sehr verwundert ist, dass eine Pratenpartei so viele Stimmen bekommen hat. Planlos, richtungslos werden sie wohl mit regieren dürfen.

Kategorien
News

Erdbeben Japan: Ticker…AKW brennt; atomarer Notstand +++ Tokio praktisch lahmgelegt

Das Erdbeben ist auch eine große Gefahr für einen Staatsbankrott, man darf nicht vergessen, dass Japan schon angeschlagen war. Das starke Erdebeben hat prompt die Kurse ins Minus gedrückt. Es kommt jetzt darauf an, wie hoch die Schäden sind. Ein 10 Meter hoher Tsunami trifft auf die Küste. +++ Beben der Stärke 8,8 erschüttert Japan +++ Bisher 29 Tote +++ Riesige Flutwellen +++ AKW brennt; atomarer Notstand +++ Tokio praktisch lahmgelegt +++ Brände, Erdrutsche +++ Tsunamiwarnung im ganzen Pazifik +++ Welle höher als Pazifik-Inseln +++ Heute Morgen um 6:45 MEZ ereignete sich das Beben, in Japan war es 14:45 Uhr. Man braucht keinen Krieg, die Natur ist des Menschen grösster Feid.