Kategorien
Deutschland

Die EZB gehört auf die Anklagebank

5 Schlaue Köpfe beleuchten das Eurosystem, für jeden verständlich in einer Pressekonferenz. Die geplante Transferunion ist gar nicht möglich. Ein wahnsinnig komplexes Thema, das mir durch diese schlauen Köpfe um einiges näher gebracht hat. Prof. Hankel sagt auch, dass Irland und Griechenland austreten werden. Ja sogar austreten müssen aus ökonomischen Zwängen. Es wäre dann möglich, dass die Euroländer zu ihren nationalen Währungen zurückkehren können. Rückkehr zur Wechselkurs Union.

Prof. Schachtschneider trägt in dieser Pressekonferenz vor, jeder Bürger hat ein Recht auf Recht. Das Bundesverfassungsgericht muss dies anerkennen. Jetzt klagen Bürger. Krisen verlangen nach Verfassungsänderungen. Durch den Rettungsschirm ist die EU ein Bundesstaat geworden und Deutschland ist ein Gliedstaat deshalb muss eine Verfassung geschaffen werden. Deutschland ist in einer schicksalhaften Situation. Man will, dass das was in Deutschland erwirtschaftet wird, an alle verteilt wird. Bezahlt wird durch Inflation und Erhöhung der Abgaben von uns allen.

Pressekonferenz Pro Europa e.V. am 23.02.2011 bei Pressekonferenz.tv

Link zur Pressekonferenz bitte das Logo klicken:

Die derzeitige Zögerlichkeit der Karlsruher Richter sei eine Verletzung der Bürgerrechte. Beim ESM handele es sich um ein Progamm zur Sanierung einer “verzockten” Finanzwirtschaft.


Kategorien
Europa

Man ist gerade dabei den Euro zu zerlegen

Wer hat Interesse daran? Im Euroland befinden sich so viele in einer Schuldensituation, dass sie alleine nicht mehr herausfinden. Vom ganzen Aufschwung hatte nur die Industrie provitiert. Bei den Arbeitnehmern ist in den letzten 10 Jahren nichts angekommen. Wo hat der Milliardär sein Geld her? Durch Arbeit sicher nicht! Es bleibt die Frage, wo denn die Gewerkschaften waren. Es wird mit alen Mitteln gekämft, dass der Euro erhalten bleibt. Alles schaut auf den Euro, obwohl der Dollar viel schlimmer dran ist. Für den Euro würde es Zeit, dass man zurückgeht in die nationalen Währungen. Der nächste Schritt wird aber zu einer Transferunion führen. Das Jahr 2011 dürfte ein interessantes Jahr werden. Wir können sagen, dass wir bei einer Historie dabei waren

„Die Euro-Zone hat ein Problem: Deutschland läuft allen anderen davon, ist wirtschaftlich stabiler als der Rest. Die Spannungen innerhalb des Euro-Raums werden damit immer höher“, sagt Weil. „Auf Dauer hält das eine Währungsunion nicht durch“, warnt er deshalb.

Der Ökonom ist pessimistisch: „Man muss sich langfristig überlegen, wie man der Krise Herr werden will. Am Ende bleibt dann vermutlich doch nur die Transferunion als Lösung“. Egal auf welchem Weg die hoch verschuldeten Länder Hilfe erhielten, zahlen müssten wohl die Deutschen – zusammen mit den Niederländern und den Österreichern, eventuell auch den Franzosen

Es wird eine völlig neue Diktatur geben, wie sie die Welt noch nicht kennt.

So schlimm es sich anhören mag, dass wir viel zu viele Menschen auf dem Planeten sind, so klar ist es, dass die Menschheit reduziert werden wird. Sei es durch Kriege oder anderes dazu tun. Es wird wieder die Stunde Null kommen und alles fängt von vorne an.