Kategorien
Europa Flüchtlinge Gesetze Krieg Unruhen Weltgeschehen

Video: Türkei mit Eroberung der Niederlande, das ist Krieg!

In der Nacht protestieren in der Türkei Tausende Moslems mit Allahu-Akbar-Kampfrufen gegen die Niederlande, die schlicht geltendes Recht im eigenen Land durchsetzten, als sie der Familien- und Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya eine Wahlkampfrede für den türkischen Staatschef Erdogan und seine islamfaschistische AKP untersagten (PI berichtete). Am Sonntagvormittag erreichten die teils gewalttätigen Proteste einen neuen Höhepunkt. Beweis: Das unten eingebettete Video. Die Türken zeigen ihr wahres Gesicht und Wilders ist bestätigt in seinen Aussagen!
Sehr gut! Geert, go for it!

Mindestens eine Person drang in das niederländische Konsulat in Istanbul ein, nahm die niederländische Flagge ab und ersetzte sie durch die türkische. Mit lautem „Allahu-Akbar“ vom Dach des Gebäudes tat er dann kund, dass die Türkei, völkerrechtlich gesehen gerade niederländisches Staatsgebiet erobert hat. Aus Sicherheitsgründen waren

Kategorien
Deutschland

Die Deutschen sind jetzt Erdogans Feind

+++ Türkei erklärt Deutschland zum „Feindstaat“ +++ Zieht SOFORT unsere Soldaten aus der Türkei ab !!! +++ Die Pro-Erdogan-Demo in Köln: „Man sah das Ergebnis nicht stattgefundener Integration“ Türkische Zeitungen holen bei Konflikten mit Deutschland die Nazi-Keule raus, und am Tag nach der Demonstration von Anhängern des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Köln ist es wieder so weit. Schreibt der Merkur heute. Dass der Staatschef nicht per Videoleinwand zu seinen Fans geschaltet werden durfte, dient der Zeitung „Aksam“ als Beleg für „Erdogan-Angst in Deutschland“. Die in Versalien gehaltene Überschrift lautet „Heil Merkel!“ Daneben durfte sich ein Redakteur an der Bildbearbeitungs-Software versuchen – die Kanzlerin trägt Hitlerbart und reckt den rechten Arm zum Nazi-Gruß.

Kategorien
Meinungsfreiheit

YouTube und Twitter in der Türkei blockiert

Überall ist die Freiheit und Meinungsäußerung gefährdet! Wann ist es bei uns so weit. In der Türkei ist landesweit der Zugang zu Twitter, YouTube und Facebook gesperrt worden. Wie die „Hürriyet“ unter Berufung auf einen Sprecher des Verbandes der türkischen Internet-Provider meldet, wurde die Sperre von der Staatsanwaltschaft angeordnet. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Behörden zeitweise den Zugang zu YouTube und Twitter blockiert. Das

Kategorien
Krieg News

Vorboten des Militärschlags gegen Syrien nächste Woche

kriegAchtung+++ Eilmeldung+++ Für die gesamte Türkei gilt eine Reisewarnung!!! Die USA ziehen Botschaftspersonal aus dem Libanon ab. Betroffen seien nicht zwingend benötigte diplomatische Mitarbeiter und ihre Familien, teilte das US-Außenministerium am Freitag in Washington mit.

Das Generalkonsulat im türkischen Adana an der Grenze zum Bürgerkriegsland Syrien könne zudem selbst entscheiden, Mitarbeiter aus der Region ausreisen zu lassen.

Für die gesamte Türkei gelte nun eine Reisewarnung – für Syrien und den Libanon war schon zuvor eine entsprechende Warnung in Kraft.

 

Die syrische Führung hat angekündigt, dass sie im Falle einer Intervention gegen Israel und die Türkei zurückschlagen würde. Ein logisches Angriffsziel wäre die Luftwaffenbasis Incirlik, die von den Amerikanern genutzt wird, aber auch türkische Städte sind in Gefahr, wenn syrischens Präsident Basshar al-Assad nichts mehr zu verlieren hat.

Das Regime ist derweil dazu übergegangen, Kopfgelder auf „ausländische Terroristen“ auszuloben. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana berichtete, ab sofort könne jeder Bürger, der den Sicherheitsbehörden einen „ausländischen Terroristen“ übergibt, mit einer Belohnung in Höhe von 500 000 syrischen Pfund (rund 1600 Euro) rechnen. 200 000 Pfund soll es für Hinweise oder andere Hilfestellungen bei der Festnahme eines „ausländischen Terroristen“ geben. welt.de

 

Marineeinsatz war schon »vor« dem Chemiewaffenangriff vom 21. August beschlossene Sache

Prof. Michel Chossudovsky schreibt auf Kopp

Im östlichen Mittelmeer vollzieht sich derzeit vor der syrischen Küste sowie im Roten Meer und im Persischen Golf ein massiver Aufmarsch amerikanischer und mit den USA verbündeter Marineeinheiten. Auch wenn unklar ist, ob diese Zurschaustellung militärischer Macht Teil eines unmittelbar bevorstehenden Angriffs auf Syrien ist, löst sie doch eine Atmosphäre der Angst und Panik in Syrien aus.

Kategorien
Arbeit/Soziales

Warum unsere Krankenkassen pleite sind

Die Beiträge der Krankenkassen steigen und steigen, die Zuzahlungen werden immer höher, viele Medikamente und Hilfsmittel müssen selber bezahlt werden. Zahnersatz muss fast voll selber bezahlt werden. Eigentlich müssten die Kassenbeiträge nach so viel Eigenleistung der Versicherten günstiger werden. Doch die Frage stellt sich jedem, wo denn das ganze Geld bleibt. Das Sozialsystem ist am Kollabieren, immer weniger Beiträge durch Arbeitslose, Hartz4 Empfänger, Aufstocker und Mitversicherten, die keine Beiträge in die Krankenkassen bezahlen. Dabei haben Eltern von Deutschen keine Ansprüche aus der gesetzlichen Kranken-und Familienversicherung.

Das ist aber nicht bei allen Menschen, die in Deutschland die Sozialsysteme nutzen: In der Türkei lebende Eltern von hier versicherten Türken sind mitversichert, auch bei Arbeitslosigkeit des Versicherten: Es gilt türkisches Recht. Es geht quasi die gesamte Bagage die in der Türkei lebt, auf unsere Kosten in ärztliche Behandlung. So wie man die Trickserei dort kennt, heißt auch der Nachbar oder der Onkel oder der Vetter mal so wie es auf der Krankenkassenkarte steht. Die Rechnung kommt aus der Türkei an die Deutschen Deppen, die für alles und jeden zu zahlen haben. Brief Link

Kategorien
Europa

Das türkische Volk stimmt für die Verfassungsreform

Ein Überzeugender Sieg für Erdogans AKP1 Deutlicher als erwartet hat das türkische Stimmvolk einer Verfassungsreform zugestimmt. Ein Jahr vor den Parlamentswahlen kann Ministerpräsident Erdogan damit einen gewichtigen innenpolitischen Erfolg verbuchen.

Rund 50 Millionen türkische Wahlberechtigte haben am Sonntag, dem 30. Jahrestag des Militärputsches von 1980, über eine Reform der noch von den Putschisten aufgesetzten Verfassung entschieden. Bei einer Wahlbeteiligung von knapp 78 Prozent haben sie dabei dem aus 26 Gesetzesanpassungen bestehenden Reformpaket deutlicher als erwartet zugestimmt. Nach der Auszählung von 99 Prozent aller Wahlurnen lag der Anteil der Ja-Stimmen bei 58 Prozent. Ministerpräsident Erdogan sprach am Sonntagabend von einem Wendepunkt für die türkische Demokratie; die Reform sei zudem ein wichtiger Schritt bei der Heranführung des Landes an die Europäische Union.

Das Resultat stellt einen gewichtigen Erfolg für Erdogans islamisch-konservative AKP dar. Der damit einhergehende Auftrieb ist umso wertvoller, als in knapp einem Jahr die Parlamentswahlen anstehen. Bei dieser Wahl strebt die seit 2002 an der Macht stehende AKP ihr drittes Regierungsmandat in Folge an. Dem Referendum kam daher in der öffentlichen Wahrnehmung der Charakter eines Plebiszits über die Regierungspartei zu – eine Wahrnehmung, die sehr zu Lasten einer vertieften öffentlichen Debatte über den konkreten Inhalt der Verfassungsreform ging.

Da die AKP bei der letzten Parlamentswahl von 2007 auf einen Anteil von knapp 47 Prozent kam und ihre Unterstützung seither leicht zurückging, war sie für eine Mehrheit auf Stimmen ausserhalb ihrer Stammlande angewiesen. Diese Stimmen scheinen nicht zuletzt von kurdischen Wählern, die den Boykottaufruf der wichtigsten Kurdenpartei BDP ignorierten, gekommen zu sein. Motiviert zur Teilnahme am Referendum wurden sie durch jene Verfassungsänderungen, die eine Einschränkung der Befugnisse der Militärjustiz und die Möglichkeit zur Strafverfolgung der Putschisten von 1980 vorsehen. So litt die kurdische Minderheit besonders stark unter der brutalen Militärherrschaft der achtziger Jahre.

Am meisten Gewicht kommt jedoch der Justizreform zu. Über eine Veränderung des Wahlmodus und eine personelle Aufstockung des Verfassungsgerichts und des Hohen Rats der Richter und Staatsanwälte wird die Justiz laut AKP auf eine demokratischere Basis gestellt. Die kemalistische Opposition, die unter Führung der Republikanischen Volkspartei (CHP) gegen die Verfassungsreform eintrat, sah in der Reform jedoch den Versuch der Regierungspartei, ihren Einflussbereich auch auf die Richter auszuweiten. So wird über die Aufstockung der beiden Gremien vor allem der Staatspräsident und das Parlament zu entscheiden haben; sowohl das Präsidium als auch das Parlament befinden sich derzeit in der Hand der AKP.

Dazu schreibt die 

Erdogan testet seinen Rückhalt

Das Referendum über die Reform der Verfassung als Stimmungsbarometer

http://www.nzz.ch/nachrichten/international/erdogan_testet_seinen_rueckhalt_1.7496594.html

Kategorien
Deutschland Gesetze

Blaue Pillen für rote Genossen

Noch ein Buch, das für viele unbequem werden wird: 256 Seiten die vielleicht noch unbequemer werden als das von Kerstin Heisig. (Da konnte man dann noch nach deren Tod etwas ändern) Das Erscheinen des Buches „Der getürkte Reichstag: Tante Semras Sippe macht Politik“ ist für den 4. September 2010 angekündigt und ich hoffe, dass nicht vorher noch etwas ungewöhnliches passiert. Denn neben ihrer offiziellen Aufgabe als Islambeauftragte ihrer Partei war sie während ihres Urlaubs noch in einer weiteren wichtigen Mission unterwegs: Sie verschaffte bedürftigen Genossen preiswert die Potenzpille Viagra – aus der Türkei. Es dürfte interessant werden, ob es nicht noch was zum Schniefen sein durfte. Lale Akgün, geboren 1953 in Istanbul, wagt sich ganz schön weit aus dem Fenster, denn Rezeptpflichtige Medikamente aus dem Ausland einfach so zu verteilen ist in Deutschland strafbar. Vielleicht weiss sie das nicht.

Auf Bild steht: Akgüns Nebenjob begann am Rande einer Bundestagssitzung. Ein Kollege bat die Deutsch-Türkin darum, ihm bei ihrer nächsten Türkei-Reise ein Medikament zu besorgen. „Ich dachte, er meint Aspirin“, schreibt Agkün. „Aber er wollte Viagra.“ Zwei Tage später trat ein weiterer Genosse mit der Bitte an sie heran. In einer Apotheke in der Hafenstadt Cesme gab Akgün eine Großbestellung auf.

Auszug aus dem Buch: Tante Semras Sippe ist nun im Herzen Deutschlands angekommen: Nichte Lale Akgün wird in den deutschen Bundestag gewählt. Und die ganze Familie nimmt regen Anteil an ihrem neuen Leben. Im Reichstag ist die gebürtige Türkin natürlich erst einmal eine Exotin. Und die Fraktionskollegen wundern sich: dass ihr Mann sie so ganz alleine und ohne Kopftuch in die Hauptstadt gehen lässt! Doch die Genossen erkennen schnell, was „gelungene Integration“ bedeutet, und so reist Lale mit langen Wunschlisten in den Türkeiurlaub, um ihnen preisgünstiges Viagra zu besorgen. Blaue Pillen für rote Genossen – schon die Vorstellung ist für Tante Semra so köstlich, wie ihre geliebten Leberkäsebrötchen. Heitere, komische und liebevolle Einblicke unter die Kuppel des Reichstags, in die Hinterzimmer deutscher Kneipen und türkische Wohnstuben.

Mein Hass auf diese dreckigen Politiker wird dadurch leider nicht kleiner.

Kategorien
Goldpreise

Vorsicht beim Goldkauf in der Türkei

Erst heute hat in Sat1, Kerner,  einen Juwelier nach Antalya geschickt um sich die Machenschaften der Schmuck-  und Juwelierläden unter die Lupe zu nehmen. Viele geprellte Zuschauer berichteten auch, wie sie übers Ohr gehauen wurden. Bei den Schätzungen der einzelnen Schmuckstücke lagen die Preise generell über das 3fache über dem Wert des Schmuckstückes, oftmals auch noch mehr.

Besonders ausgerüstet mit Glanz und Gloria sind die Juweliere in der Türkei. Der Verkauf erinnert an Nepper Schlepper, Bauernfänger. Schaut man nur einmal ins Schaufenster, steht schon einer da und holt die Leute in den Laden. Es wird gleich alkoholisches angeboten und jeder Feinfühlige müsste nun merken, dass jetzt der Betrug beginnt. Genau so erzählen sie den Käufern und Interessenten, dass sie das Schmuckstück nicht verzollen müssten, wenn danach gefragt wird. Sie würden die Papiere per Post nachsenden, dann würde der Zoll nichts bemerken. Ganz schön dreißt, kann ich da nur sagen.

Ich verstehe die Leute nicht, die sich so über die Ohren hauen lassen. In Deutschland kann nichts billig genug sein und man ruft sogar in der Werbung, wie Geiz Geil ist, dass dadurch aber die ganzen Einzelhändler schliessen müssen, sehen sie nicht. Jetzt, wenn der Billigurlaub vorbei ist, erscheinen die Betrogenen wieder bei den hiesigen Juwelieren und fagen an, wieviel denn ihr Schmuckstück wert ist. Ich finde es einfach unverschämt und auch noch sehr dumm.

Mir ist es immer noch lieber beim Fachmann zu kaufen, denn die Beratung ist ehrlich und kennt keine zeitliche Begrenzung.

Kategorien
Deutschland

Danke Herr Westerwelle

Danke Herr Westerwelle! Nun weiß ich dass ich die FDP nicht wähle! Wen kann
man denn eigentlich noch wählen? Diese Frage beschäftigt immer mehr Bürger
dieses Landes. 

Kategorien
Weltgeschehen

Obama der Türkenfreund

Obama fordert den EU Beitritt der Türkei und das sollen wir einfach so hinnehmen? Wenigstens die Bundeskanzlerin ist davon noch weit entfernt und das ist auch gut so. Soll doch Obama diese Türkei bei sich aufnehmen und als 51. Bundesland der USA anerkennen. In Amerika ist es egal und sowieso alles so kaotisch wie es schlimmer nicht sein kann. Von wegen Land der Freiheit, das war einmal.