Kategorien
Arbeit/Soziales Gesetze Gesundheit NWO

Heilpraktiker sind ein Dorn im Auge, also abschaffen

Der Beruf des Heilpraktikers und deren Qualifikation geraten zunehmend in die Diskussion. Ein Jahr ist es her, dass Todesfälle im alternativen Krebszentrum Brüggen bekannt geworden sind: Ein Heilpraktiker hatte Krebskranke mit dem unerforschten 3-Bromopyruvat behandelt, mindestens 3 Patienten starben.

Bereits 2009 waren Patienten gestorben, weil ihnen von ihrer Heilpraktikerin Drogen verabreicht worden waren. Und die Folgen eines Psycholyse-Seminars von Heilpraktikern, das unter Drogeneinfluss außer Kontrolle geriet, werden demnächst in Stade verhandelt. Es sind Fälle wie diese, die massive Zweifel an der Befähigung von Heilpraktikern aufkommen lassen.

„Um es deutlich zu sagen: Wir wollten den gegenwärtigen Irrsinn nicht länger hinnehmen“, stellt Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert, Medizinethikerin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), klar. Auf Initiative Schöne-Seiferts hat sich der Münsteraner Kreis gegründet.

Kritisches Positionspapier zum Heilpraktikerberuf

Kategorien
News

Regierung will PEGIDA-Demonstranten ein Verbot erteilen

20140815_165840Die Freiheit wird von Tag zu Tag mehr zu Grabe getragen. Heute wird darüber entschieden, ob man die Demos verbieten kann. Entsprechende Anträge liegen auch von der SPD vor.

Nachdem der GRÜNEN-Vorsitzende Cem Özdemir die PEGIDA-Demonstranten (und damit etwa ein Fünftel seiner eigenen Wähler) als “Mischpoke” beschimpft hat und sich dabei demselben Vokabular bediente, wie einst einer der engsten Vertrauten Adolf Hitlers, NSDAP- und Reichspropagandaminister Joseph Goebbels, bei seiner Hetze gegen Juden –

 

siehe hier:

– hält sich auch seine GRÜNEN-Kollegin und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Claudia Roth nun nicht mehr zurück.

So denunziert sie eine andere große Wählergruppe, nämlich die der Alternative für Deutschland (AfD). Denn die “AfD ist Rassismus im Nadelstreifenanzug mit einem Glas Champagner in der Hand”, sagte sie.

Quelle: http://www.derwesten.de/politik/claudia-roth-die-afd-ist-rassismus-im-nadelstreifenanzug-id10126498.html

Seit den PEGIDA-Demonstrationen, seit den öffentlichen Bekenntnissen des SPD-Bürgermeisters von Berlin-Neuköllner, Heinz Buschkowsky (Multikulti ist gescheitert, ein Etikettenschwindel) und des CDU-Landrates von Bautzen, Michael Harig  (er glaubt, dass wir seit Jahren eine verfehlte Integrationspolitik haben) –

siehe hier: https://guidograndt.wordpress.com/2014/12/17/absurdes-polit-theater-spd-buschkowsky-mutikulti-ist-gescheitertcdu-harig-seit-jahren-verfehlte-integrationspolitik/

– sind die GRÜNEN außer Rand und Band.

Denn wenn Multikulti gescheitert ist, dann ist auch ihre Politik gescheitert.

Kategorien
Integration

Wo sind sie denn die qualifizierten Einwanderer?

Wir schauen regelmäßig Aktenzeichen XY und müssen immer lachen, wenn es wieder einmal heißt: Die Täter sind Osteuropäer…

Immer mehr Einbrüche, Überfälle und kriminelle Handlungen, diese Meldung ist gleichzusetzen mit dieser Meldung: Asylzahlen steigen 2012 deutlich an. Die Zahl der Asylbewerber ist von Anfang Januar bis Ende April 2012 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gestiegen. Laut dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge beantragten von Januar bis April 2012 15.482 Personen erstmals Asyl in Deutschland. Dies sind 11,6 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2011. Auch die Zahl der Folgeanträge stieg im bisherigen Jahr gegenüber dem Vorjahreswert (1.964 Folgeanträge) um 61,3 Prozent auf 3.168 Anträge. 2012 gingen bisher insgesamt 18.650 Asylanträge ein, 2011 waren es im Vergleichszeitraum nur 15.832 Asylanträge. Die meisten Asylbewerber kamen 2012 aus muslimisch geprägten Ländern wie Afghanistan (2.404), Irak (1.701), Iran (1.221), Pakistan (1.038), Syrien (850) und vom Balkan, inbesondere aus Serbien (1.562). (jungefreiheit.de)

Nicht unterschlagen sollte man, dass die hohen Einbruchszahlen – hier im Südwesten gibt es massive Probleme mit Diebesbanden – natürlich auf das Konto der Osteuropäer gehen. Ok – darf man nicht sagen. Schäuble hats als Innenminister schon verboten solche Gedanken überhaupt „zu denken“.
Es vergeht kein Tag ohne entsprechende Meldung, im Schnitt haben wir hier 3 Einbrüche täglich. Quelle
Kategorien
Deutschland

Gebt unser Geld zurück! Das verbotene Buch

Dieses Buch ist nun aus dem Verkehr genommen und man erreicht wohl nur damit, dass es sehr teuer wird, falls man es irgendwo noch findet. Bei Amazon ist es jedenfalls aus dem Sortiment verschwunden. Es muss wohl einen Inhalt haben, der einer Wahrheit zumindest nahe kommt. Was tun, wenn auf die Krise der Kollaps folgt?

Obwohl es zwischenzeitlich einige Titel über den derzeitigen Finanzcrash auf dem Markt gibt, ist ihr praktischer Nutzen, abgesehen vom Unterhaltungswert, leider meist gering. Viele Werke sind bereits von der Wirklichkeit überholt, bevor sie erscheinen, oder es handelt sich um auf die Krise angepaßte ältere Bücher. Bestenfalls bekommt man als Antwort auf die größte Krise seit der Großen Depression 1929-31 meist nur allgemeingültige Finanztipps in neuer Verpackung. In Wirklichkeit müssen wir uns aber mit der unheimlichen Folge von Deflation, Depression, Hyperinflation, Staatsbankrott, Währungsreform und Systemwechsel beschäftigen und fragen, ob am Ende Unruhen, Aufruhr und Krieg stehen könnten. Abwarten und hoffen kann schlimm ausgehen, mit Zuversicht handeln kann aber nur derjenige, der weiß, was wirklich hinter den Kulissen abläuft. Es ist deshalb nötig, daß jeder das nötige Rüstzeug in die Hand bekommt, das ihm auf verständliche Weise hilft, die immer näher kommenden Klippen des
wirtschaftlichen Niedergangs unseres Wirtschafts- und Finanzsystems zu erkennen, Fehler zu vermeiden und vielleicht zu seinem Vorteil zu nutzen.

Blick ins Buch: Hier klicken

Was kommt für das Finanzwesen nach den teuren globalen Rettungsmaßnahmen? Regierungen und Notenbanken haben uns versprochen, dass alles wieder gut werde. Die Massenmedien strotzen schon wieder vor Optimismus. Gleichzeitig sagt die Weltbank aber den Absturz der globalen Wirtschaft voraus. Es fragt sich, wie schlimm es um unsere Wirtschaft und Finanzen in Zukunft wirklich steht und was der Bürger jetzt noch tun kann. Abwarten und hoffen kann schlimm ausgehen. Mit Zuversicht handeln kann aber nur derjenige, der weiß, was wirklich hinter den Kulissen abläuft.
•Ist die globale Finanzkrise gefährlicher als die »Große Depression« der dreißiger Jahre?
•Das historische Schicksal von Papiergeld oder: Worüber wollen die Zentralbanken nicht sprechen?
•Wie sicher sind Ersparnisse, Renten und Lebensversicherungen wirklich?
•Welche Chancen und Risiken haben Gold und Silber in Krise, Währungsuntergang und Kollaps?
•Hat der 200-Jahre-Rohstoffzyklus eine Bedeutung für unsere Zukunft?
•Sind Anleihen in Wirklichkeit eine programmierte Vernichtung für die großen Vermögen der Welt?
•Wie wird der Countdown zur Hyperinflation ablaufen?
•Wie kann man Versorgungslücken und Bankschließungen vorbeugen?
•Woran können Sie einen drohenden Systemuntergang erkennen, und welche Sofortmaßnahmen müssen Sie dann ergreifen?

Kategorien
Gesundheit

Heilkräuter Verkauf und Anbau verboten

Heilpflanzen und Heilkräuter sind  in der EU ab 30.4.2011 verboten. Doch nicht nur in der EU sondern auch in anderen Ländern hat sich dieser Wahnsinn der Mächtigen etabliert. In Kanada z.B. ist dies sogar mit Strafen belegt, so wird es auch bei uns kommen.  Es dürfte nicht lange dauern, bis auch die Bücher über Heilkräuter aus den Regalen verschwinden müssen. Ich habe mir viele verschiedene Exemplare besorgt. Schon in meiner Grundschulzeit in den 50er Jahren, machten wir mit der ganzen Klasse Wanderungen durch Wald und Wiesen, nahmen von jedem Kraut und Heilmittel einen Zweig mit und trockneten diese zwischen den Büchern und klebten sie ein. Man lernte wie die Kräuter aussahen und wie sie verwendet wurden. Heute lernen die Kinder das nicht mehr in den Schulen. Gehen Sie doch mal raus auf die Wiesen und schauen Sie, ob Sie die einzelnen Kräuter noch erkennen.

Auf der schwäbischen Alb in bestimmten Naturschutzgebieten gibt es noch wahre Schätze an alten Heilkräutern. Ich sammle meine Krräuter auf der Alb, ganz oben in Bärenthal, oben auf dem Gnadenweiler. Man fährt durch Bärenthal durch und hinauf nach Gnadenweiler, einen steilen und schmalen Aufstieg, den man auch per Auto erreichen kann.

Vielleicht bestehen mittlerweile Ängste, dass alles durch Strahlung belastet wird, deshalb sollte man auch hier vorsorgen. In Deutschland gibt es aber sicher auch andere Naturschutzgebiete.

Hier Heilpflanzenkunde- Kräuter aus dem Bauerngarten als PDF

 

 

»In einer Zeit, in der ein Großteil der Menschheit sich von der natürlichen Lebensweise weitgehend entfernt und bedrohliche Krankheiten durch falsche Lebenseinstellung auf sie zukommen, sollten wir zu unseren Heilkräutern zurückfinden, die der Herrgott durch sein Güte uns seit urdenk-lichen Zeiten schenkt. Pfarrer Kneipp spricht in seinen Büchern davon, daß für jede Krankheit ein Kräutlein gewachsen ist! So kann jeder seiner Gesundheit nützen, wenn er die Pflanzen und Kräuter aus der Apotheke Gottes anwendet.« Maria Treben

Kräuter und Gemüsepflanzen erklärt PDF

Kategorien
Integration Meinungsfreiheit

Grüß Gott!

Grüß Gott mein Lieber und Frohe Weihnachten wünsch ich Dir. Ja solche Wünsche und Grüsse dürften bald der Vergangenheit angehören. In Baden Württemberg wurden jetzt schon die Lehrer angehalten, nicht mehr die Grussformel „Grüß Gott“ zu verwenden, denn dadurch könnte man die moslemischen Mitbürger beleidigen. Auch Frohe Weihnachten soll in Frohes Fest umgewandelt werden. Grüss Allah ihr Idioten von Politikern!

Ich bin es leid, zu erleben, wie unsere Nation sich Gedanken macht darüber, ob wir irgendein Individuum oder seine Kultur beleidigen könnten. Die Mehrheit der Deutschen steht patriotisch zu unserem Land. Dies beweisen tausende von Blogs in denen die Meinungen geschrieben werden.

Der Kölner Erzbischof Kardinal Joachim Meisner hat in seiner Weihnachtsbotschaft die Bedeutung der Menschenrechte hervor gehoben. „Die so genannten Menschenrechte, für die wir in aller Welt einstehen, sind Gottesrechte. Im Menschen begegnet uns auch immer Gott. Und darum sind Vergehen gegen die Menschenrechte auch immer Sünde gegenüber Gott“, sagte Meisner laut in der Christmette im Kölner Dom. Was gebau er wohl damit meinte?

Ausser Sarrazin traut sich wohl keiner seine Meinung zu veröffentlichen. Dazu muss man aber auch noch sagen, dass er einige Stellen in seinem Buch verändern musste. 

“Gottes ist der Orient,
Gottes ist der Okzident.
Nord- und südliches Gelände
Ruht im Frieden seiner Hände.” Goethe

Doch was steckt denn hinter all dem?
Honigmann schreibt einige Hintergründe…
Man muss kein Hellseher sein um längst zu wissen, wer hinter echten und falschen Bombenanschlägen, Kriegen und Verschwörungen in dieser Welt steckt. Nicht einmal wenn die Christen Weihnachten feiern können Sie Ruhe geben und ihre Fußsoldaten in den Redaktionen der größten Medien dieser Welt machen mit klebrigen Fingern und stierenden Augen Überstunden, um auch den letzten Hinterwäldler in Bayern, den Karparten oder in Kentucky das anstehende Fest zu verderben. Das Verbreiten von Angst und Schrecken unter Andersgläubigen ist ihr täglich Brot und die Schuld an Terror, Mord und Billionenbetrug geben sie seit Generationen immer anderen. Ganz vorne bei der Verunsicherung der Weltbevölkerung stehen wie eh und je hauptsächlich jüdisch-khasarische Banker, Industrielle und Politiker in den USA, Deutschland, Frankreich, Kanada, Holland, Australien und Großbritannien, deren Vorfahren schon früher nichts anderes machten als sie heute tun. Ein warmes Nest dieser Bande ist bekanntlich das US- Heimatschutzministerium, was in den letzten Tagen vor Weihnachten praktisch stündlich neue Hiobsmeldungen und Terrorwarnungen verbreitet.

Angst und Schrecken verbreiten

Wir wissen natürlich aus der Vergangenheit, dass die Bande nicht nur warnt, sondern auch tatsächlich Bomben legt, oder versucht die Weltbevölkerung mit genetikschädlichen Substanzen zu impfen. So trifft der amerikanische Nachrichtensender ‘CBS’, genau rechtzeitig mit der Nadel ins Nervenzentrum der Amerikaner, indem man unter Berufung auf das Heimatschutzministerium verbreitet, dass das Terrornetzwerk Al Qaida plane das Essen in vielen Restaurants und Hotels in der USA zu vergiften und auf europäischen Weihnachtsmärkten zu bomben. Anstelle von Zimt, Ingwer, Vanille, würzigem Pfeffer oder Nelken, soll demnach an Buffets und Salatbars mit hochgiftigem Zyanid bzw. Rizin gewürzt werden. Wer dann noch nicht genug hat bekommt ein Weihnachtspaket aus dem Jemen, suggeriert man zumindest.

Völker gegeneinander aufhetzen

Al Qaida ist natürlich niemand anders als diese schrecklichen Zionisten selbst. Und die Amerikaner, Polen, Deutschen oder Russen für irgendetwas veranwortlich zu machen damit sie zumindest verbal gegenseitig über sich herfallen, ist ihre traditionelle Masche. Sie, fast überall irgendwann einmal über Immigration ins Land gekommen, nutzen die Gutmütigkeit und Gastfreundschaft der eigentlichen Bewohner ihrer „Heimatländer“ schon seit Jahrhunderten aus, haben ihnen schon fast alles abgenommen und wollen sie jetzt noch über Medikamente und Angstmechanismen degenerieren um am Ende – zurecht – als „geistige“ Elite dazustehen und alle anderen zu beherrschen.

Kategorien
Gesundheit

EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen

Hier ist eure Hilfe gefordert! Handelseinschränkung für Heilpflanzen in der EU – Petition 14032: Arzneimittelwesen – Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen vom 20.09.2010. Pharmalobby lässt grüssen….
Heidelberg, den 28.10. 2010 Sehr geehrte Kolleginnen, Kollegen und Therapeuten, liebe „Ganzheitliche“,
die EU will den Handel mit Heilpflanzen einschränken. Unbedingt sollten wir in dieser Angelegenheit in eigenem Interesse tÀtig werden und die Initiatoren der o.g. Petition unterstützen. Über unten stehenden Link haben Sie die Möglichkeit die geplante Umsetzung der EU-Richtlinie zum 1.4.2011 zu verhindern. Dazu ist Ihre Mitzeichnung bis zum 11.11.2010 nötig!

Laut Europäischer Richtlinie zur Verwendung traditioneller und pflanzlicher medizinischer Produkte (THMPD) werden der Verkauf und die Anwendung von Naturprodukten stark eingeschränkt. Es handelt sich um eine Richtlinie der EU zur Vereinheitlichung des Zulassungsverfahrens für traditionelle Kräuterzubereitungen, die medizinisch eingesetzt werden. Damit werden Naturprodukte zu medizinischen Produkten umdeklariert, die zugelassen werden müssen. In allen EU Ländern wird es dann verboten sein, Heilkräuter oder Pflanzen zu verkaufen, die keine Lizenz haben. Naturstoffe, denen man eine Heilwirkung zuschreibt, werden nicht mehr als Lebensmittel eingestuft, sondern als Arznei. Nur was sich patentieren und mit einer Schutzmarke im Handel monopolisieren lässt, ist erwünscht. Was einfach in der Natur wächst ist illegal. Unsere Gesundheit wird dadurch nicht geschützt, sondern es werden die Umsätze und Profite der pharmazeutischen Großkonzerne gesichert. Wir sollten selbst entscheiden was gut für uns ist und welche Mittel wir nehmen, ob chemische Bomben oder sanfte Naturheilmittel.

Lassen Sie sich dafür auf der Seite des Deutschen Bundestages registrieren und zeichnen Sie dann diese Petition mit. (Dauer ca. 3-5 min !)

– registrieren
– einloggen
– Petition über Suchwort „14032 “ aufrufen

und
– schnellstmöglich weiterleiten!

Es geht um die Zukunft der Verwendung von Heilpflanzen! Bitte sprechen Sie auch Verwandte, Bekannte und Freunde an, es müssen 50000 Mitzeichner werden!

Hier der Link:

Wir haben schon knapp 20.000 Unterzeichner. 50.000 werden bis zum 11.11.2010 benötigt!

Stand 8.11.  67.542 Mitzeichner

Kategorien
Gesundheit

Erhöhung der Tabaksteuer

Man liest heute Morgen im „Handelsblatt“: Die Bundesregierung plant Erhöhung der Tabaksteuer! Immer mehr können sich das Rauchen nicht mehr leisten. Eine Zigarette, um sich die täglich schlechten Nachrichten zu vernebeln sei einem auch nicht mehr vergönnt. Als Raucher kommt man sich mittlerweile sowieso wie ein Aussätziger vor. Es wird also besser sein, wenn man sich das auch noch abgewöhnt. Es gibt ja  Hypnose und Selbsthypnose um damit aufzuhören. Die Bundesregierung plant offenbar schon wieder eine Erhöhung der Tabaksteuer. Damit wolle man eine Milliarde Euro mehr einnehmen, erfuhr das „Handelsblatt“ aus Regierungskreisen. Dieses Geld fehle der Regierung im Sparpaket.

Im Jahr 2009 waren 13,4 Milliarden Euro durch die Tabaksteuer eingenommen worden. Um ein Plus von einer Milliarde zu erzielen, sei demnach eine Erhöhung um acht Prozent erforderlich. Im deutschen Steuergebiet unterliegen Zigaretten, Zigarillos, Zigarren, Pfeifentabak, Feinschnitt und „gleichgestellte Erzeugnisse, die ganz oder teilweise aus anderen Stoffen als Tabak bestehen“, der Tabaksteuer. Der Zigarettenanteil an der Steuer beläuft sich nach Angaben des Bundesfinanzministeriums auf etwa 90 Prozent. Also besser mit dem Rauchen aufhören…

 

Die Raucher sind immer eine beliebte Testgruppe, um zu sehen, wie weit man mit der Bevölkerung gehen kann. Siehe Rauchverbot in Gaststätten, Raucherbereich am Bahnsteig hinter gelber Linie etc. (fehlt nur noch der gelbe Raucherstern) und offensichtlich lassen fast alle Leute sich das alles gefallen. Das heißt also dann für den „obersten Sowjet“ er kann so weitermachen wie bisher, denn es gibt keinen Widerstand.Kommentar auf youtube zu dieser Meldung des Videos von Kopp Nachrichten.

Kategorien
Meinungsfreiheit

So sieht die Freiheit in Amerika aus

Eine schockierende Nachricht, wenn man bedenkt, dass ich Amerika immer als freies Land angesehen habe. Journalisten dürfen nicht mehr von der Ölkatastrophe berichten. Es drohen ihnen bei verbotener Berichterstattung, 3 Jahre Haft und 200.000 Dollar Strafe. Dieser Obama ist ja noch schlimmer als alles was da bei den Amis je ander Macht war.

Kategorien
Gesetze

Alles geht schnell Bafin Verbot erstellt

Gesetz über Mitternacht. Wie schon gesagt, es geht jetzt alles schnell. Über Nacht werden Gesetze gemacht. Merkel & Co. haben noch nicht begriffen, dass die ganze Welt vernetzt ist. Was nützt es da, in Deutschland zur anderen Welt eine Mauer hochzuziehen?

NTV in einer Eilmeldung: Bafin verbietet Leerverkäufe
Im Kampf gegen die Unruhe an den Finanzmärkten greift die Aufsicht zu einem ungewöhnlichen Mittel: Wie schon in den dramatischen Stunden der Finanzkrise holt sie eines ihrer wichtigsten Kriseninstrumente aus der Schublade und verbietet Leerverkäufe auf Aktien und Staatsanleihen. Das Verbot soll offenbar schon ab Mitternacht gelten