Kategorien
Prophezeiungen

Millionen Feldmäuse fallen über Getreide und Mais her

Nicht nur der Verlust des Bauers Korn ist bei diesem Anzeichen der Fall, es zeugt auch vor Verlust und Raub auf allen Ebenen. Kein gutes Omen sagen schon die Karten- Die Mäuse; Etwas nagt, Verlust oder Diebstahl. Bei der Lenormandkarte die Mäusegeht etwas verloren … Eine Mäuseplage bringt auch immer Krankheiten und Seuchen mit sich!

Für Ornithologen ist es eine Sensation, die in diesen Wochen im Saalekreis in Sachsen-Anhalt zu beobachten ist. Wiesenweihen und Sumpfohreulen fliegen über die Felder. „Normalerweise tendiert der Bestand der Eulen im Binnenland gen Null. Das ist schon eine absolute Ausnahme“, sagt Vogelbeobachter Ubbo Mammen. Ein Grund für das Vorkommen der seltenen Vögel ist eine riesige Population an Feldmäusen.

Die Nager haben sich in Teilen Thüringens und Sachsen-Anhalts in diesem Jahr stark ausgebreitet. „Es gibt immer wieder mal starke Mäusejahre. Aber an so etwas kann ich mich die vergangenen 30 Jahre nicht erinnern“, sagt Mammen. Welt.de

Es kann jederzeit auf uns hereinbrechen, dass wir morgen vor dem NICHTS stehen. Wir fangen alle wieder bei NULL an. Manche mögen jetzt denken, dass das gut wäre, doch so ein Schlaraffenland wie bisher werden wir nicht mehr haben. Für die älteren Menschen, die noch die Nachkriegszeiten erlebt haben, wird es nicht so schlimm wie für die Jungen. Sie sind verwöhnt, möchten Luxus und statt Arbeiten, wollen sie nur Chillen.

Ich kannte das Wort bis vor einem Jahr noch nicht, doch meine Enkel sind jetzt in dem Alter und haben es mir erklärt, was das bedeutet. Sie kennen aber das Wort Hunger noch  nicht, da sind wir alten klar im Vorteil und wir wissen auch, was man dagegen tun kann. Statt Filet mit Sahnesößchen werden alle froh sein, wenn sie eine gebrannte Grießsuppe im Magen haben.

Kategorien
Goldpreise

Mächtige Aufschläge beim Goldkauf

Zwischen Goldkauf und Verkauf entstehen mächtige Preisaufschläge. Der Verdienst der Händler und der Banken scheint immer höher zu werden, je mehr die Gold und Silber Nachfrage steigt. 1 Unze Gold kostet gerade 1.340.- Euro und der Verkauf an die Händler und Banken sind nur bei 1.276.- Euro. Das  sind bei Händlern immerhin 64.- Euro pro Unze Gewinn. Schauen wir uns bei der Commerzbank um, so kostet eine Unze beim Ankauf (sofern man noch Gold bekommt) 1,350,50 Euro und der Ankauf bringt 1.275,50 Euro. 75 Euro also schlagen dem Gewinn der Bank zu Buche. Gold zu verkaufen ist in allen Fällen eine grosses Verlustgeschäft.

Die Idee, bei ebay zu verkaufen ist genau so wenig Gewinnbringend. Versteigert werden die Unzen um 1.270.- dabei muss der Verkäufer noch die Ebaygebühren von 45.- Euro vom Verkaufspreis abziehen. Verkauft man über das Internet an Proaurum, so kommen immerhin 25.- Euro als Versandkosten dazu, die auch dem Verkäufer belastet werden. Das sind dann fast 90 Euro an einer Unze Verlust.

Kommt dann einer auf die Idee bei einer Kreissparkasse Gold in Geld zu tauschen, erlebt er eine herbe Enttäuschung. Diese Banken dürfen Gold in Geld nicht mehr tauschen. Man muss die Unze abgeben und diese wird an die LZB gesendet. Von dort bekommt man dann eine Gutschrift zum Tagespreis. Dies muss dann auf ein eigenes Konto überweisen werden. Barauszahlungen gibt es also nicht.

Es bleibt dann noch ein Goldankauf Geier, der das Gramm für 32.- Euro ankauft. Man bekommt also für eine Unze Goldbarren 995,20 Euro.

Fazit: Gold als Sicherheit und nicht als Gewinn ansehen.

Bei Silber ist alles noch viel problematischer: Silberbarren enthalten 19% Mwst und Silbermünzen 7%.

Kategorien
Deutschland

Er weiß mehr und warnt…

Herr Ackermann war auch beim Konjunkturgipfel im Kanzleramt eingeladen. Er erklärte, dass auf die deutsche Finanzbranche noch eine weitere große Welle für Abschreibungen zukommt. Wäre doch nett, wenn er die Katze ganz aus dem Sack lassen würde. Immer diese Brocken die man uns