Kategorien
Gute Nachrichten

Neuigkeiten statt Nachrichten 06 01 2012

Diese Meldung und was daraus folgt, wird die gesamte Menschheit zu Sklaven machen: Banken testen ersten Schritt zur totalen Geldkontrolle. Neue Kreditkarten sollen die bargeldlose Bezahlung selbst bei Kleinstbeträgen ermöglichen. Es wäre der erste Schritt zur bargeldlosen Gesellschaft, die gleichzeitig ungeahnte Möglichkeiten der Überwachung eröffnen würde. Im Rahmen eines Pilotprojektes testen Banken die Verwendung von Kreditkarten für die Bezahlung von Kleinstbeträgen. Der Clou: Das Ganze soll kontaktlos per Funk erfolgen, wie unter anderem die Bild-Zeitung berichtet.

Sollte sich die Technik durchsetzen, so wäre dies der erste Schritt für die Kontrolle des gesamten privaten Geldverkehrs. Denn Bargeld würde damit überflüssig. Würde der Staat das Bargeld in diesem Zuge komplett abschaffen, so wäre jedwede Finanztransaktion – vom Friseur-Entgelt bis zum Münzkauf – digital erfasst. Was den Bürgern als bequeme Zahlungsart und als vielversprechendes Mittel gegen Schwarzarbeit, Geldwäsche und Terrorismus-Finanzierung angepriesen würde, hätte in letzter Konsequenz den totalen Überwachungsstaat zur Folge.  (goldreporter.de)

Video ansehen und bitte bewerten

Kategorien
Arbeit/Soziales

Die verlogenen Arbeitslosenzahlen

Die am Freitag bekannt gegebenen Arbeitslosenzahlen der USA von 9 Prozent ist ebenso geschönt wie die der Deutschen. In Spanien sollen es 21 Prozent sein, doch wie ist die Wirklichkeit?  Wenn man die Zahl 10 Millionen i Deutschland nennt, wird man in die Richtung kommen die stimmt. Im August 2011 gab es in Wirklichkeit 7.086.838 Leistungsbezieher. Die offizielle Zahl wird laut Bundesagentur für Arbeit aktuell mit 2.944.686 angegeben! Weitere 1.094.242 Menschen stecken in sogenannten Maßnahmen, sind laut Bundesagentur für Arbeit also nicht arbeitslos. Die  Bundesagentur geht bei dieser Zahl selbst von einer erheblichen Untererfassung aus.

Die Zahl der Leistungsempfänger bleibt weiterhin auf hohem Niveau. 791.505 Menschen erhielten im Juli Arbeits­lo­sen­geld I, 4.570.797 mußten mit Hartz IV (ALG II) überleben, und 1.724.536 Menschen erhielten Sozi­al­geld. Das macht zusammen 7.086.838 Leistungsempfänger. Auch diese Zahl zeigt noch nicht das wahre Ausmaß, ist aber erschreckend genug. Man sollte sich wirklich mehr Gedanken machen, wie wir am laufenden Band belogen werden und das nicht nur bei den Arbeitslosenzahlen.

  • Juli 2011: 7.174.843 Leistungsbezieher
  • Oktober 2010: 7.375 946 Leistungsbezieher
  • November 2010: 7.323.240 Leistungsbezieher
  • März 2011: 7.456.373 Leistungsbezieher
  • Januar 2011: 7.579.690 Leistungsbezieher