12.000$ Kopfgeld pro Gegner Gaddafi

Libyen ist zum Schlachthaus geworden. Gaddafi zahlt seinen Söldnern pro Kopf eines getöteten Gegners 12.000 Dollar. Ist denn die Welt nicht in der Lage, diesem Wahnsinnigen Einhalt zu gebieten? Man kann doch nicht zuschauen, wie ein Irrer Menschen schlachten lässt und dafür auch noch Kopfgeld bezahlt. Wie werden denn diese getöteten gezählt? Müssen die Söldner als Beweis für einen getöteten Ohren oder Hand abschlagen?

Die Berichterstattung in unseren Medien ist miserabel! Nach einer Woche der Zurückhaltung ringen sich die USA nun doch dazu durch die libysche Diktatur zu entmachten. Die Medien berichten, dass > US-Präsident Obama sich in der Nacht für Sanktionen ausgesproche hat. Der UN-Sicherheitsrat berät. < Am heutigen Gebetsfreitag hat in Libyen die Opposition zum Marsch auf Tripolis aufgerufen. Es wird berichtet, dass die libysche Regierung versucht mit Geldzuwendungen an die Bevölkerung noch zu retten, was zu retten ist. Es geht wohl nicht mehr um Geld, sondern um Rache am Gaddafi-Clan und seinem Stamm. Schreibt Dimme, er hat diese Infos wohl von arabischen Seiten. Nun plant auch die EU Sanktionen, doch wie lange wollen die noch warten. Kann man nicht den Geheimdienst beauftragen, diesen Massenmörder auszulöschen? Aufruhr in Arabien

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung