Abwertung des Dollars?

Der Chef der Deutschen Bank Ackermann spricht von Zeitbomben, die die Finanzwelt erschüttern könnten. Ich empfehle, seine Worte sehr ernst zu nehmen! Die betretenen Gesichter am Finanzgipfel in Berlin von letzter Woche machen nachdenklich. Man sollte dabei nicht nur an die Aktien denken, sondern an die Währungen. Wie würden die Bilanzen der Banken aussehen, wenn der Dollar offiziell abgewertet wird?

Beobachter der arabischen Szene sind tief besorgt über die derzeitige Entwicklung. Hintergrund ist der Verlust von rund 800 Milliarden Dollar durch die US-Finanzkrise. Die regierenden Familien sind nicht in der Lage der Oberschicht in ihren Ländern diese Verluste auch nur halbwegs zu ersetzen. Es ist aber diese Oberschicht, die für die Stabilität der Herrscherhäuser garantieren. Audienzen die im Fernsehen gezeigt werden zeigen sehr verbitterte „hohe Beamte, Generäle, Funktionäre“. Die eigentlichen Konsequenzen aus dem neuerlichen Finanzdesaster könnten sich in etwa bis zum 21.12. zeigen.