Die Gier der Unternehmen

Das Finanzcasino braucht mehr Regeln. Wenn man hrt, dass Unternehmen wie Porsche ihre Gewinne zu 3/4 aus Aktiengewinnen und nur 1/4 aus ihrem Bruttosozialprodukt einnehmen. Wenn aber dann die Aktien und Anlagenmärkte nicht mehr funktionieren, brechen die Unternehmen zusammen. Das heißt, dass sie doch vorher schon aus der Produktion

überhaupt nichts verdient haben. Monopolispiele verstehe ich dch diese verrückten Spiele haben unsere gesamte Wirtschaft zerstört. Die Großen haben ihre Schäfchen im Trockenen und die, die für das Geld gearbeitet haben ist es kaum noch möglich zu überleben. Arbeiter aller Sparten der Industrie verzichteten in der Vergangenheit auf Lohnerhöhungen und mussten dafür nch mehr Stunden arbeiten als vorher. Was machten die Großfirmen und Konzerne? Sie machten noch mehr Gewinne und investierten nicht in mehr Arbeitsplätze sondern zockten mit dem Geld. Dafür sollte es Strafen geben! Der Spiegel schreibt dazu: Kapitalflucht und groteske Kurskapriolen – wie zuletzt bei VW: Die Finanzkrise hat nun auch die Hedgefonds-Szene mit voller Wucht erfasst. Panische Anleger bedrängen die „Genies der Geldanlage“ und ziehen aus Angst ihre Gelder ab. Insider vermuten, dass 3000 Fonds vor dem Kollaps stehen. (Spiegel Online)