Letzte Warnung! Die ersten Banken bereiten sich gerade auf Kunden-Anstürme und Kontoplünderungen vor.

Mich erreichte eben diese Mail mit der Überschrift: Letzte Warnung! Dadurch, dass Griechenland vor der Bekanntgabe der Pleite steht, ist der Euro massiv gefährdet. Die meisten Anleger sagen sich: „Wenn Griechenland pleite geht … was kümmert mich das?“

Erst viel zu spät werden sie erkennen, dass Griechenland sie sehr wohl etwas angeht. Das Land von Sokrates steht bei ausländischen Banken mit insgesamt 302 Milliarden Dollar in der Kreide. Deutsche Banken halten davon 43 Milliarden Dollar. Das sind 14,2 %!

Und wissen Sie, wer einer der größten Gläubiger ist? Die gerade mit Steuergeld vor dem Kollaps gerettete Hypo Real Estate mit ihrer Tochter Deutsche Pfandbriefbank!

Allein sie hat über 4 Milliarden Euro Außenstände in Griechenland. Werden diese Kredite notleidend, dann ist die Hypo Real Estate von heute auf morgen endgültig Geschichte…

Was dann passiert, kann ich Ihnen genau sagen. Es entsteht eine Kettenreaktion, die niemand mehr stoppen kann. In den USA wurden dafür übrigens schon die ersten Vorsichtsmaßnahmen getroffen.

Zwar dreht es sich hier um einen Investorbrief, der anbietet, das Geld sicher anzulegen, doch ehrlich gesagt kann ich mir keine bessere Anlage in diesen unsicheren Zeiten vorstellen. Allein Vorrat an Waren, dazu Gold Silber und Energievorräte werden gewinnen.

  • Skandalöse Praktiken am Goldmarkt können den Goldpreis in wenigen Stunden explodieren lassen.