Paypal im Auge behalten

Paypal ist die schnelle und fast sichere Zahlungsweise Waren zu bezahlen, doch in den letzten Wochen fällt mir vermehrt auf, dass die Zahlungen auf dem Verrechnungskonto tagelang nicht eingehen. Mittlerweile kann man schon mal eine ganze Woche warten, bis die Buchung aufs Konto eingegangen ist. So lange von Paypalkonto zu Paypalkonto gezahlt wird, ist es rein virtuelles Geld, doch will man das Guthaben abbuchen geht es wohl ans Eingemachte. Geld scheint auch hier rar zu sein.

Mein Tipp: Keine Guthaben auf Paypal horten. Im Ernstfall bei Bankenpleiten kann auch dieses über Nacht weg sein. Gut, wenn man sich informiert, was noch alles auf uns zukommt.

Dieses Mal ist alles anders

Erstaunliche Erkenntnisse aus acht Jahrhunderten Finanzkrisen

»Dieses Mal ist alles anders.« Die derzeitige Krise sei überhaupt nicht vergleichbar mit vergangenen Situationen – darin sind sich die Experten einig, wann immer ein Wirtschaftssystem zusammenbricht. Doch die beiden Autoren Carmen M. Reinhart und Kenneth S. Rogoff haben die Crashs der letzten 800 Jahre eingehend analysiert und zeigen auf, dass es letztlich doch immer wieder die gleichen Fehler sind.

Das Herzstück dieses Werkes bilden zahlreiche Tabellen und Grafiken. Durch die Betrachtung langer historischer Zeitabläufe werden wesentlich größere Ähnlichkeiten untereinander aufgezeigt, als viele meinen. Länder, Institute und Finanzinstrumente mögen sich verändert haben, die menschliche Natur ist jedoch die gleiche geblieben.

Ein faszinierendes Werk voller erstaunlicher Erkenntnisse und Schlussfolgerungen!

»Diese Studie belegt eindruckvoll, dass Überschuldung von Staaten nicht erst eine moderne Erscheinung ist, seit es ungedecktes Geld gibt. Reinhart und Rogoff haben Daten zusammengetragen bis zurück zum 14. Jahrhundert. Für das 19. Jahrhundert zählen sie 84 Staatspleiten, für das 20. Jahrhundert kommen sie bereits auf 128. Weltweit zählen sie 48 Hyperinflationen, was nur eine andere Form des Staatsbankrotts ist. Das Buch ist eine Fundgrube an Daten für den Zusammenhang zwischen Staatsverschuldung und Finanzkrisen bzw. Finanzcrashs.« Smart Investor

Gebunden, 571 Seiten

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung