Strom wird unbezahlbar

Laufende Strompreis Erhöhungen machen den Menschen Angst. Die Preise haben sich letztes Jahr laufend erhöht und dieses Jahr wird es zum Horror, denn die Preise wurden schon im Januar unbezahlbar und nun im März steht ein weiterer Preisanstieg ins Haus. Es bleibt nichts anderes mehr übrig, als zu sparen, wo es nur geht. Doch wo kann ein normaler Haushalt noch sparen?

Die Stromlieferanten, egal wie sie heißen, haben sich damit gewappnet, dass sie vor die Zähler ein Gerät anschliessen, das wie bei einer Prepaid Karte beim Telefon funktioniert. Karte aufladen und den Strom verbrauchen, den man gekauft hat. Sicherlich ist dieses System nochmal um viele Euro teurer, doch wie sollen es Menschen machen, die von Hartz4 leben oder die nur so viel verdienen, dass sie am Existenzminimum leben.

Meine Meinung dazu ist, dass solche Grundversorgungen wie Gas, Wasser, Strom in die Hand des Staates gehört. Genau so sollten Preise für die Grundnahrungsmittel festgeschrieben werden. Es hat nichts mit Kommunismus zu tun, sondern einfach ums Überleben. Da haben die Stromkonzerne in den vergangenen Jahren wahnsinns Gewinne gemachtm, diese an den Aktienmärkten verzockt und nun holt man es wieder bei den Kleinen. Arme werden immer ärmer und reiche immer reicher. Darf das so sein?

  • Cube of Metatron

    Nein, das darf auf keinen Fall so sein! Die Geschichte wiederholt sich. Mir fällt dazu die Doku ‚Warum sie Adolf Hitler wählten‘ ein. Nachzuschauen auf meinem Videokanal. Parallelen zur Gegenwart sind leider nicht nur zufällig…