Chat-Roulette hat über 20000 Besucher am Tag

Chatroulette und die Abartigkeit lässt grüssen! Neugierig wie ich nun mal bin 🙁 habe ich die Seiten von Chat-Roulette besucht. Ich habe ahnungslos durchs www gesurft und ich weiss nicht mehr von wo ich auf diese Chat Seite gekommen bin. Jedenfalls waren da plötzlich zwei Fenster, im einen war ich zu sehen, wie ich da ziemlich blöd staunte. Einen kurzen Moment ist man verdutzt, bis man kapiert, dass man es ja selber ist, der da im Bild ist. Eine ganze Weile, war das andere Bild dunkel, dann plötzlich war auf dem anderen Bildschirm eine Unterhose zu sehen, in der wohl ein Mann, sagen wir lieber mal, ein Kind drin steckt. Ein Video Chat extrem, kann ich da nur sagen. Ich mit meinem Helfersyndrom musste natürlich etwas reinschreiben: „Warum machst Du das“? Ehrlich gesagt, die Antworten kann ich hier nicht wiedergeben…

Ein 17 Jähriger Schüler aus Russland soll dieses Programm entwickelt haben und es scheint ein voller Erfolg zu sein. Allerdings frage ich mich, womit der seine Server bezahlt, denn von Werbung habe ich nichts gesehen. Die angeblichen 20 Tausend Besucher am Tag produzieren ja ganz schön Traffic. Nach Angaben sollen über 70 Prozent männliche Jugendliche in diesem Chat auftauchen und das aus der ganzen Welt. Ich würde dieser Seite einen besseren Namen geben, wie wär es denn mit Penisfernsehen? Was für eine kranke Welt!

Nach meiner Recherche habe ich einen guten Artikel gefunden: Bild war natürlich schon vorher da, bevor ich es wusste. Nachdem ich googelte fand ich das:
Beißwenger: „Manche User haben kein Bewusstsein dafür, dass das Internet ein öffentliches Medium ist. Sie fühlen sich anonym und nehmen an, dass sie ihren Exhibitionismus ausleben können, ohne dass sie erkannt werden oder man zurückverfolgen kann, von wo aus sie sich eingeloggt haben.“Jedoch: Es gibt mittlerweile Internetseiten, die Fotos aus Chatfilmen speichern – und diese direkt einem digitalen Stadtplan zuordnen. Egal wo. Weltweit. Bis auf den Straßenzug genau!

Wer sich also bei „Chatroulette“ zeigt, sollte wissen, dass man nur mit wenigen Klicks feststellen kann, wo er wohnt.

Den Link nur klicken, wenn man sich der Gefahr bewusst ist.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung