Das Geheimnis vom Massentiersterben

Es dreht sich um ein weltweites Phänomen. Eine alte Prophezeiung der Cree Indianer für eine Zeit in der die Vögel tot vom Himmel fallen und das Wasser sich schwarz färbt.

  Jetzt sind auch noch Tauben in Italien vom Himmel gefallen. Die Veränderung des magnetischen Feldes der Erde könnte an dem Massensterben von Vögeln, die vom Himmel fallen und Fischen, die tot an Stränden angeschwemmt werden, Schuld sein. Der letzte Vorfall ist der ein Massensterben in den letzten 2 Wochen von Vögeln und Fischen.
Dazu gehören:

450 rot-geflügelten Amseln, braun-köpfigen cowbirds und Stare die auf einer Autobahn in Lousisna gefunden wurden. 3.000 Amseln auf Dächern und Straßen in der kleinen Stadt Beebe in Arkansas.

Tausende von Krabben,  entlang der Küste von Kent in der Nähe von Thanet
Tausende von Fischen entlang des Arkansas River
Zwei Millionen kleine Fische in der Chesapeake Bay in Maryland
Tausende von toten Fischen wurde gefunden im warmen Florida Bach gefunden
Hunderte von Snapper Fischen lagen tot in Neuseeland
Viele American Blässhühner wurden tot auf  einer Texas Autobahnbrücke gefunden

Experten vermuten, dass Silvester Feuerwerk, Gewitter, Kälte, Parasiten und sogar Vergiftung kann hinter den Todesfällen stecken. So ein Blödsinn!

Aber Verschwörungstheoretiker haben auch im Internet, die geheime Regierung im Verdacht, Experimente könnten dahinter stecken, einige sogar behaupten, es sei ein Zeichen für ein bevorstehendes Armageddon am Ende des Maya-Kalenders im nächsten Jahr.

Eine andere Theorie ist, dass die rasche Bewegung der magnetischen Felder Schuld seien oder Russland kann die Vögel durch Wellen beeinflusst haben. Komisch, dass alle Vögel gleichzeitig tot herunterfallen. Wenn Vögel die Orientierung verlieren, fallen sie doch nicht gleichzeitig tot um?

Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-1344913/Animal-death-mystery-8k-turtle-doves-fall-dead-Italy-blue-stain-beaks.html#ixzz1AWwlsZxJ

Dimde schreibt dazu: Ob es sich nun weltweit um ein bekanntes Phänomen handelt oder nicht sei dahingestellt. Erinnert werden muss, dass die Presse kurz vor dem Finanzcrash darüber berichtet hat, dass vor der New Yorker Börse 13 tote Vögel gefunden wurden. Wie man inzwischen hört, kommt es weltweit immer wieder zu solchen Vorfällen. Man sollte in diesen Tagen eher daran denken, dass irgendwer gezielt diese Meldungen in die Presse lanciert hat. Warum? Man sollte darüber nachdenken.

  • yvonne

    Die echten Naturgewalten kommen da noch dazu.

    Zitat:

    Chur/Wien – Bei einem gewaltiger Bergsturz in der Schweiz sind bis zu vier Millionen Kubikmeter Gestein zu Tal gedonnert. Die Granitmassen lösten sich knapp unterhalb des Gipfels des 3370 Meter hohen Piz Cengalo in der Region Bergell an der Grenze zu Italien, wie Christian Wilhelm vom Amt für Wald und Naturgefahren in Chur am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa bestätigte. Die Felsblöcke stürzten mehr als 1500 Höhenmeter ins unbewohnte Val Bondasca hinab.

    Den Angaben zufolge ist es möglicherweise der größte Bergsturz seit mehreren Jahrzehnten. „Das ist eine außerordentlich große Masse“, sagte Curdin Mengelt von der Regionalstelle Südbünden des Amtes. Das genaue Ausmaß muss den Angaben zufolge erst bei weiteren Erkundungsflügen festgestellt werden.

    „Ein Bergsturz ist wie eine gewaltige Staublawine“, beschrieb Wilhelm den Abbruch. Bewohner des nahe gelegenen Dorfes Soglio hätten das Donnern gehört und den Vorfall gemeldet. Der Bergsturz sei ein gewöhnlicher geologischer Vorgang und habe sich bereits durch einen kleineren Felssturz im Sommer und durch Risse angekündigt, erklärte Wilhelm. (APA/dpa)