Der Abschwung hat gerade erst begonnen…

Machen wir uns nichts vor, wir sind doch erst am Anfang der Katastrophe. Schön reden und hoffen, dass der Sturm bald an uns vorbeizieht, das wäre eine Illussion. Schauen wir uns das Szenario einmal genauer an: Die mittelständigen Unternehmen hielten eigentlich Deutschland am Leben. Hier griff das Brutto Sozialprodukt, so wie es vorgesehen ist. Die Großen Unternehmen machten ihre Gewinne überwiegend durch Spekulationen. Die Zuschüsse die Großunternehmen bekommen haben zeigen, dass von diesen Großunternehmen nichts in der Staatskasse zu erwarten ist. Freilich sorgten sie für Aufträge für den Mittelstand, doch das dürfte nun auch vorbei sein. Gestern bei Maybrit Illner

zeigte eine Unternehmerin aus einem Mittelstandsbetrieb auf, wie es im Moment aussieht: Die Banken geben keine Kredite obwohl sie 200 bezahlte Fahrzeuge auf dem Hof habe. Ihr fehlen die Mittel, Löhne und Gehälter zu zahlen, an Weihnachtsgeld ist gar nicht zu denken. Der Betrieb (Autohaus) existiert schon seit 90 Jahren und wurde erfolgreich geführt. Der Eigenkapitalanteil desUnternehmens betrage 40 Prozent. Dadurch, dass kein Auto mehr verkauft wird, werden diese Unternehmen alle vor dem Aus stehen. Was nützt dann der Autoindustrie, wenn es jemals wieder Bergauf gehen sollte, der verstorbene Mittelstandsbetrieb. Verkauft haben die Autos die Autohäuser. Zulieferer die vor dem Aus stehen wird es dann auch nicht mehr geben. Also wo geht die Reise hin? Da nützt kein Rettungspaket mehr. Man sieht, was dieses Rettungspaket gebracht hat… Die Banken halten ihr Geld zurück und geben keine Kredite mehr, auch wenn sie noch so sicher sind. Auch Häuslebauer sind so übel dran wie noch nie. So fordern Banken mittlerweile neue Sicherheiten für schon erhaltene Darlehen. Woher nehmen? So greifen diese Reaktionen der Banken in alle Bereiche ein und vernichten Betriebe und das Leben von vielen. Wenn ich auch immer dachte, dass Verstaatlichung nicht das Beste ist, doch in bestimmten Bereichen muss dies passieren. Dass Deutschland den Banken gehört ist mir klar, doch besser wäre es anders herum. Lassen wir uns überraschen, was die Bundeskanzlerin vom G20 Gipfel mitbringt. Merkel fordert eine neue Ordnung in der Weltwirtschaft, doch wie wird diese aussehen?