Die Krise ist gewollt!

Lesen Sie den gesamten Artikel auf Infokrieg. Jeder der ein wenig Denken kann, kann diese Nachricht voll nachvollziehen. Lesen Sie: Abgeordneter aus Georgia warnt vor Heimatschutz-Truppe und Waffenverbot. Nach Ron Paul warnte nun ein zweiter Kongressabgeordneter vor den Plänen Obamas: Paul Broun aus Georgia sagte gegenüber der

Associated Press dass er Barack Obama für einen gefährlichen Marxisten hält der sein Versprechen einhalten könnte, eine Heimatschutz-Truppe in der Größenordnung des US-MIlitärs zu organisieren. „Das ist genau was Hitler in Nazi-Deutschland getan hatte und es ist genau was die Sowjetunion getan hatte.“ „Wenn er vorschlägt, eine Heimatschutz-Truppe zu haben die ihm unterstellt ist, die so stark ist wie das US-Militär, dann signalisiert er mir dass er ein Marxist ist.“ Am 2. Juli sagte Obama in Colorado Springs dass er die Größe des Peace Corps verdoppeln und die Größe des AmeriCorps vervierfachen möchte. Darüberhinaus meinte er, es sei von großer Wichtigkeit dass die USA „eine zivile Heimatschutz-Truppe [schaffen] die genauso mächtig, genauso stark, genausogut finanziert“ ist wie das US-Militär. Die US Army verfügt derzeit über 500.000 Soldaten. (infokrieg.tv)

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung