EHEC Spur gefunden – Spanische Importe

Die neueste Meldung über EHEC aus dem Robert Koch Institut sagt aus, dass besonders vor Gurken und Tomaten wird gewarnt wird. Die Bakterien stammen aus Lieferungen der Spanischen Importe. Das ist eindeutig nachgewiesen. Da lobe ich mir, die Zeiten in denen noch an den europäischen Grenzen das Obst, Gemüse und Fleisch kontrolliert wurde. Veterinäre haben geprüft und ihr Siegel auf die Frachtbriefe gemacht. Heute fährt jeder durch und bringt allen Mist bei uns in die Märkte. Verpestet, verseucht, verstrahlt und alles was verboten ist. Man schaue aber mal genaz genau nach Spanien, wer betreibt denn die vielen Obst und Gemüsefelder? Die Plantagen werden überwiegend von Holländern betrieben, ganze Zeltstädte existieren in Andalusien. Selber fressen die Spanier diesen Dreck nicht. Man bekommt in Spanien in den Gemüseläden und auf den Märkten ganz andere Waren.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung