Eurocrash und Diktatur – Warnung

Es ist alles in Ordnung: Die Kanzlerin ist zuversichtlich, dass Italien alles selber meistert. Der Euro ist stark nur manche Staaten sind verschuldet! Sie glaubt es selber oder weiss schon, dass sie nur beruhigen muss. Die Märkte allerdings haben sich nicht davon beeindrucken lassen. Die Berliner Umschau schreibt: Laut dem Schweizer Informationsdienst „vertraulicher.li“ wird in Deutschland bereits mit der Möglichkeit eines „Super-Gaus“ gerechnet, also eines Zusammenbruchs des Finanzsystems in Euro-Land. Für diesen Fall seinen bereits Pläne für die unmittelbare Einführung einer Diktatur ausgearbeitet: Schließen der Banken und Geldautomaten, Aussetzen des Börsenhandels, Stilllegen des Internets und Einsatz der Bundeswehr gegen die eigene Bevölkerung.

Walter Eichelburg von www.Hartgeld.com warnte heute um 14 Uhr seine Leser: „An alle Leser: bereiten Sie sich darauf vor, dass der Euro am Ende dieser Woche tot ist und die Banken geschlossen sind. Absolute Crash-Warnung!“ Um 14:30 Uhr kam die Meldung: Insider-Info (deutsche Banker-Kreise): mit dem Euro-Crash ist bereits morgen zu rechnen, falls Absturz nicht gestoppt. Um 15:30 Uhr gab es erstmal Entwarnung: Für den Moment wurde der rasche Italien-Absturz gestoppt, dieser kann aber jederzeit wieder beginnen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung