Kategorien
Europa Unruhen

Madrid wird brennen

bloggerAm Wochenende war einiges in Spanien los: Proteste wegen Stellenabbau! Wir sprachen über 1.500 Familien und wir werden nicht zulassen, dass wir weiterhin „verarscht“ werden nach dem gestrigen Tag. Von diesem Freitag bis auf fünf Jahren haben wir das Einfrieren der Löhne angeboten.
„Genug ist genug, jetzt ist es vorbei „, erklärten Gewerkschaften den Reportern, während die Arbeiter sich konzentrierten vor den Verhandlungstüren und sangen
“ Streik , Streik … Madrid wird brennen „ . „Wir werden weiterhin streiken und dies hier wird noch platzen und ein großes Problem werden „, sagte der Vertreter der CC OO.
Gewerkschaften und Unternehmen haben den ganzen Samstag geredet , obwohl die Situation stagniert und weg von den Vereinbarung geht, die den Streik des Reinigungpersonal beenden würde. „Wir sind nicht in der Lage, eine Einigung zu finden und lassen nicht über die Entlassung von1.134 Angestellten mit uns diskutieren „, sagte Moises Torres, Sekretär des Verbandes der Public Service UGT .

Francisco Javier Palacios , CGT, erklärte, dass die jüngsten Vorschläge des Unternehmens noch“schlimmer als die letzten seien“ und , dass “ unsere Löhne eingesetzt werden sollen, um die Strafen für die Esatzfirma zu zahlen.
„Wir haben mehr als eine Stunde gewartet, wir dachten, wir waren bei einer Annäherung, aber das, was sie uns sagten, war mehr als schlimm“, klagte die Gewerkschaft . Die CGT Vertreter haben gesagt, dass die Gewerkschaften nicht um mehr Geld bitten, aber immer noch die gleichen Bedingungen halten, und betonte, dass weiterhin, so lange wie nötig, wir verhandeln werden.

„Wir werden nicht gehen, sie wird gehen müssen“, warnte Palacios, die Gewerkschaften. Die Frist für die ERE, um zu verhandeln verfällt um 00.00 Uhr in dieser Samstagnacht, die bei Unternehmen mit Sozialplänen für Beschäftigung umzusetzen ist, obwohl beide Seiten auch weiterhin Recht haben zu verhandeln. Die Gewerkschaften, die ihrerseits das Gefühl, dass der Arbeitgeber eine Verlängerung der Verhandlungen um Mitternacht ohne Einigung will und damit die ERE erfüllen kann, stösst auf große Ablehnung der Corporate Vorschläge der Konzessionäre an diesem Samstag.

 

Proteste auch in Frankreich, diesmal wegen der geforderen Ökosteuer:

An diesem Wochenende ging in Lyon nichts mehr. Was voher in der Bretagne eskalierte, hat sich nun an diesem Wochenende auf ganz Frankreich ausgeweitet.
Zwischen 2.000 und 4.000 Lkw wurden mobilisiert am gestrigen Samstag, um gegen die Ökosteuer zu protestieren. Die Operationen “ Schnecke“ fand auf den Straßen-und Autobahnnetzen statt, manchmal wurden die Straßen beonders um Lyon vollständig blockiert.

Komisch, dass in keiner Nachrichtensendung in Deutschland davon berichtet wird

Kategorien
Unruhen Weltgeschehen

Trucker können die USA zum ‘Shut down’ bringen

americaEine Million LKW-Fahrer in vorderster Front zur Wiederherstellung der US-Verfassung – Einar Schlereth (einarschlereth)

So lautet ein Artikel von Ralph Lopez, der hier publiziert wurde. Da er sehr lang ist, werde ich ihn zusammenfassen und kommentieren.

Schon die Ankündigung dieser Super-Demo ist von solcher Brisanz, dass Facebook Feuerwehr spielte und die Seite der Independent Truckers of America (Unabhängige LKW-Fahrer Amerikas) mit ihrem Aufruf vom Netz genommen haben.

Sie werden vom 11.-13. Oktober mit ihren schweren LKWs nach Washington donnern mit Banderolen zur Wiederherstellung der verfassungsmäßigen Republik und der Aufforderung an die Kongressmitglieder, ihrem Eid zu gehorchen, „die Verfassung der Vereinigten Staaten gegen alle Feinde, äußere und innere zu verteidigen“ oder aber zurückzutreten. Gleichzeitig haben sie dazu aufgerufen, an diesen Tagen nichts zu kaufen.

Das ist schweres Geschütz und riecht verdammt nach echtem Klassenkampf. Nach der Facebook-Abschaltung von ‘Truckers To Shutdown America’ schufen die LKW-Fahrer sofort eine neue Webseite ‘RideForTheConstitution.org‘ und eine neue Facebook- Seite ‘Truckers Ride For The Constitution’, wo sie auch ihr eigenes Manifest aufgelegt haben, das es in sich hat.

Das Echo ist enorm. Die Leute reagierten zu Zehntausenden. Das Guerilla Media Network hat eine spezielle Radioshow ‘Ride for the Constitution’ aufgelegt mit regelmäßigen Sendungen. Auf ‘ridefortheconstitution.org’ ist von Sean Barnes ein hervorragender kurz gefasster Artikel unter dem Titel ‘Einheit und Integrität‘ – auch eine Art Manifest – erschienen, den ich doch ganz wiedergeben möchte:

„Grüße an das amerikanische Volk. Wir sind Anonym. Wir kommen zu euch mit der Bitte, Vereint wie ein Mann zu stehen. Denn zusammen sind wir stark, getrennt schwach.

Die Zeit ist gekommen, sich wie ein Mann zu erheben. Wir können uns nicht länger von unseren kleinen Differenzen verzehren lassen, denn wir sind alle Amerikaner, LKW-Fahrer, Lehrer, Studenten, Frauen, Eheleute, Anonyme, Soldaten der Marine, der Armee, der Flotte und Luftwaffe.

Wir sind alle Amerikaner. Wir sind in einem Teufelskreis von Schulden, die nie bezahlt werden können. Wir verlieren unsere Freiheiten als amerikanische Bürger, Tag für Tag entgleiten uns still und leise unsere Rechte, während wir anderweitig abgelenkt werden.

Wir müssen zusammenstehen, unsere Differenzen mit anderen Gruppen beiseitelegen, die dasselbe wie wir wollen: Frieden und Freiheit von der Tyrannei der Bundesregierung.

Es ist Zeit, alle unsere Feindseligkeiten mit Gruppen von Menschen beiseitezulegen und uns zusammenschließen als ein amerikanisches Volk.

Unser Land liegt in Trümmern. Uber 40 Billionen Schulden und steigend. Frauen und Kinder verhungern/sterben auf den Straßen.

Unsere Kriegs-Veteranen werden wie benutzte Lappen beiseitegeschoben, wenn sie nach ihrem Dienst für ihr Land nachhause kommen.

Wir müssen aufrecht stehen als amerikanische Bürger, die Macht des Volkes von der Tyrannei zurücknehmen, Amerika neu aufbauen als das, was es sein soll: das Land der Freien, das Land der Tapferen, das Land der Freiheit.

Die Forderungen des Volkes sind einfach:

  • Wir fordern die Aufhebung des NDAA
  •  Wir fordern die Aufhebung des Patriot Act
  •  Wir fordern, dass die Banken für ihre Verbrechen zur Verantwortung gezogen   werden.
  •  Wir fordern einen Lohn zum Leben.
  •  Wir fordern, dass Citizens United aufgelöst werden.
  •  Wir fordern, dass die Kriminellen in der Regierung verhaftet werden wegen  Verrat, Kriegsverbrechen und Genozid.
  •  Wir fordern die Auflösung der FED.
  •  Wir fordern eine einheitliche Krankenkasse, die für alle Amerikaner erschwinglich ist.
  •  Wir fordern eine Verfassungsergänzung, die die Amtszeit der Politiker begrenzt.
  • Wir fordern die Auflösung von NSA, FBI, CIA.
  • Präsidentenverfügungen gehören verboten.

Wir haben noch viel mehr Forderungen an die Regierung der Vereinigten Staaten, aber diese Liste ist ein Anfang. Lasst es uns wie in Island machen. Die Zeit ist reif. Steht beieinander Schulter an Schulter wie Bruder und Schwester und fordert Amerika zurück für das Volk.

Wir sind Anonym. Wir sind Legion. Wir vergeben nicht. Wir vergessen nicht. Wir sind amerikanische Bürger. Wir sind vereint wie ein Mann, getrennt durch Nichts. Erwartet uns.“

So weit der Text von Sean Barnes. Das komplette Manifest der Trucker kann man hier anschauen (es ist leider in einem Format, das sich nicht runterladen lässt – jedenfalls ich kann es nicht). Auch dort werden in unmissverständlichen Worten die Wiederherstellung der Verfassung gefordert, wird gefordert, dass die Kriminellen, die Billionen dem Land gestohlen haben, ins Gefängnis geworfen werden usw.

Natürlich haben die Trucker von der Occupy-Bewegung gelernt, aber sie sprechen eine deutlichere Sprache und sie haben ein Druckmittel in der Hand: Wenn die Regierung schwerhörig ist und nichts passiert, dann passiert auch auf den Straßen nichts. Die Trucker können die USA wirklich zum ‘Shut down’ bringen. Das haben sogar die Parlamentarier begriffen. Wie man hört, sind sie in großer Unruhe.

 

Kategorien
Unruhen

Urlaub in Griechenland

Mein  Urlaub in Griechenland war im Jahr 1983. Diesen Urlaub von 4 Wochen habe ich in sehr guter Erinnerung. Wir waren auf der Insel Thassos. Die Anreise mit dem Bus war zwar sehr anstrengend, doch die lange Fahrt hat sich gelohnt. Als wir mit der Fähre von Thessaloniki nach Thassos überfuhren, wurden wir im Hotel, direkt am Meer sehr herzlich empfangen. Ich lernte in dieser Zeit Land und Leute kennen. Es gab keine Reichen Menschen, nur das einfache Volk. Fischer, die morgens früh auf´s Meer fuhren, kleine Geschäfte, die Waren für die Touristen anboten und natürlich viele Lokale und Wirte, die uns mit einfachen Speisen reichlich bedienten. Ich erinnere mich noch, dass man in die Küche mitgenommen wurde, um sich das Gericht auszusuchen, denn es gab keine Speisekarten in dem Sinne, wie man sie heute kennt.

Die Deutschen waren jedenfalls sehr beliebt und jeder der als Grieche vorher in Deutschlad war, packte seinen letzten Wortschatz zusammen um sich zu unterhalten. Man erzählte, dass man in Deutschland gearbeitet hat um sich Geld für ein eigenes Lokal zusammen zu sparen. Die Menschen waren dort auf der Insel einfach und glücklich. Ich wäre damals am liebsten dort geblieben.

Leider war nach 10 Jahren von dem nichts mehr übrig. Baulöwen hatten haben die halbe Insel abgebrannt um endlich auch dort eine Touristenhochburg zu schaffen. Die Menschen haben sich auch verändert, statt mit dem Eselkarren war man nun mit dicken Autos unterwegs. Die Menschen, die vorher herzlich waren, wirkten arrogant. Die Preise hatten sich nicht nur verdoppelt, nein sogar vervierfacht. Man hatte sich nur noch auf Tourismus eingestellt und der Tourist spürte, wie er abgezockt wird.

Schaut man sich nun das Video und die Geschichte des Landes heute an, so ist es sehr traurig, was Geld aus Menschen macht. Auch Italien, Spanien und andere Südländer wurden vor den Veränderungen nicht verschont. Ist es nicht an der Zeit, wieder zum Ausganspunkt zurückzukehren? Auch Deutschland wird solche Veränderungen mit weiteren Krawallen und bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Kürze erleben.

Kategorien
Unruhen

Griechenland 48 Std. Generalstreik – Live Cam

Nichts geht mehr! Die Griechen legen mal wieder ihr Land lahm. Man sollte es kaum glauben, dass trotz der Unruhen in Griechenland noch einige meinen, dort den Urlaub zu verbringen. Wie verrückt muss man denn da sein? Mich würden derzeit keine 10 Pferde nach Griechenland oder auch nach Spanien bringen. Man weiss es doch vom letzten Jahr, dass alles zusammenbricht, was man zur Versorgung braucht, wenn die Griechen streiken. Bahnen, Busse und auch Fähren stehen still.

Watch live streaming video from stopcarteltvgr at livestream.com
Kategorien
Unruhen

Griechenland Livestream: Stopcartel

Die Proteste gegen die Sparmassnahmen in Griechenland gehen weiter. Ich hoffe, dass die Griechen Frau Merkel nicht mit der Meinung der Deutschen gleich machen. Es ist gut, dass sich die Griechen wehren, doch einige Aussagen, die man in den Nachrichten aufzeichnete, waren gegenüber den Deutschen nicht so schön. Es wurde von Reparationszahlungen gesprochen, von Deutschen, die 2 Weltkriege angefangen haben und dass wir ihr Land berauben wollen. Jeder sieht es aus seiner Perspektive. Die Deutschen sehen es so, dass sie nun wieder weiter bluten müssen, für ein Volk, das in sauss und braus auf Kredit lebt und wir sollen es den Banken zurückzahlen. Da werden Milliarden verbrannt, die gar nicht das griechische Volk bekommt, sondern die Banken.

Watch live streaming video from stopcarteltvgr at livestream.com
Kategorien
Unruhen

Griechische Regierung bereitet Flucht vor

Von den Unruhen in Griechenland berichten unsere Medien wenig. Würde es das Internet nicht geben, so wären wir völlig von wichtigen Ereignissen abgeschirmt. Die Wut des Volkes kocht Τελευταία πρόβα – Την Τετάρτη θα σας … Nun wird es den griechischen Regierungsvertretern mulmig und sie fürchten wohl um Leib und Leben. Der Tunnel, der sie vor dem Volks Zorn retten soll, wird gerade von ausländischen Arbeitern gereinigt und startklar gemacht.

Einer Flucht direkt zum Hafen steht dann nichts mehr im Weg. Am 15.06.2011 ist wieder ein Generalstreik in Griechenland geplant!

Ob sich unsere Regierung in Berlin auch schon Tunnels graben lässt?

Mehr lesen: Damit Volksvertreter vor Volk fliehen können. Die Regierung Griechenlands lässt Tunnels für die Flucht der Volksvertreter aus dem Parlament instandsetzen. Es wird Protest des Volks gegen die Volksvertreter befürchtet. Der Fluchttunnel wird instandgesetzt von ausländischen Malochern. Der Tunnel für die Flucht der Volksvertreter führt zum Hafen von Piräus. Der Link hat Video, es zeight den Fluchttunnel für die Volksvertreter, die sich vorbereiten vor dem Volk zu fliehen. Leider lässt mich mein Gedächtnis im Stich, ich meine mich zu erinnern, dass in Berlin 1945 auch welche unterirdisch wie die Maulwürfe zugange waren, wer war es nur? (astrologieklassisch.wordpress.com)

Dazu noch diese Meldung: Die Ratingagentur Standard & Poor´s hat die Kreditwürdigkeit des stark verschuldeten Mittelmeerstaats dramatisch herabgesetzt. Die Herabstufung rückt dem D-Status näher, bei dem das Land pleite wäre. Die Bewertung wurde um drei Stufen von B auf CCC gesenkt, teilte Standard & Poor´s am Montag in einer Erklärung mit. Die Herabstufung rückt damit dem D-Status immer näher, bei dem Zahlungs- und Kreditausfall festgestellt wird, das Land somit pleite ist. Die Agentur begründete die weitere Herabstufung mit der weiter gestiegenen Wahrscheinlichkeit einer Umschuldung Griechenlands, bei der Gläubiger womöglich auf einen Teil ihres Geldes verzichten müssen. Die langfristige Perspektive sei negativ, erklärte S & P. Athen werde sich 2012 und „wahrscheinlich“ auch später nicht wieder selbst Geld an den Finanzmärkten leihen können.

Kategorien
Unruhen

Revolution in Spanien, sie wollen lieber tot sein-Livestream

als Sklaven des Regiems. Die Menschen die auf die Strasse gehen sind nicht nur hunderte, sondern Hundert Tausende. Man hat ihnen die Demo verboten, weil angeblich die Wahlen gestört würden. Ich wette, dass in Spanien der Funke übergeht. Die Spanier haben in anderen Ländern gesehen, dass die Macht vom Volke ausgeht. Auch in Deutschland demonstriert man bei einerVeranstaltung bzw. Demo am 21.Mai in Frankfurt am Main. Hier sehen Sie ein Livestream aus Madrid. Die deutsche Regierung bereitet sich wohl auch auf Unruhen vor, nicht umsonst soll sogar ds Grundgesetz geändert werden. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich will die Bundeswehr im Innern zur Terrorabwehr einsetzen: Bundeswehr im Inneren All die Hintergründe passen zu den Prophezeiungen des Irlmaier und bekannten Szenario.

Webcam chat at Ustream

Die Unruhen werden sich nicht nur auf Spanien beschränken. Es wird so kommen, wie in dem Buch beschrieben: Vorsicht Bügerkrieg.

Fahrplan nach Alois Irlmaier aus den frühen 50er Jahren:

1. Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!
2. Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor.
3. Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie.
4. Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.
5. Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
6. Bald darauf folgt die Revolution.
7. Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.

Und hier geht es zu Michael Winklers Phasenzähler – wie weit sind wir schon?

Kategorien
Unruhen Weltgeschehen

12.000$ Kopfgeld pro Gegner Gaddafi

Libyen ist zum Schlachthaus geworden. Gaddafi zahlt seinen Söldnern pro Kopf eines getöteten Gegners 12.000 Dollar. Ist denn die Welt nicht in der Lage, diesem Wahnsinnigen Einhalt zu gebieten? Man kann doch nicht zuschauen, wie ein Irrer Menschen schlachten lässt und dafür auch noch Kopfgeld bezahlt. Wie werden denn diese getöteten gezählt? Müssen die Söldner als Beweis für einen getöteten Ohren oder Hand abschlagen?

Die Berichterstattung in unseren Medien ist miserabel! Nach einer Woche der Zurückhaltung ringen sich die USA nun doch dazu durch die libysche Diktatur zu entmachten. Die Medien berichten, dass > US-Präsident Obama sich in der Nacht für Sanktionen ausgesproche hat. Der UN-Sicherheitsrat berät. < Am heutigen Gebetsfreitag hat in Libyen die Opposition zum Marsch auf Tripolis aufgerufen. Es wird berichtet, dass die libysche Regierung versucht mit Geldzuwendungen an die Bevölkerung noch zu retten, was zu retten ist. Es geht wohl nicht mehr um Geld, sondern um Rache am Gaddafi-Clan und seinem Stamm. Schreibt Dimme, er hat diese Infos wohl von arabischen Seiten. Nun plant auch die EU Sanktionen, doch wie lange wollen die noch warten. Kann man nicht den Geheimdienst beauftragen, diesen Massenmörder auszulöschen? Aufruhr in Arabien

Kategorien
Unruhen

BP hat wegen der Unruhen in Libyen Geschäfte vor Ort eingestellt

Betroffen sind die Vorbereitungsarbeiten für die Gas- und Ölproduktion im Westen des Landes, sagte ein Firmensprecher am Montag. Bislang produziert BP in dem nordafrikanischen Land noch kein Öl oder Gas, bereitet sich aber auf eine Förderung in mehreren Jahren vor. Die Gefahren in den Nordafrikanischen Ländern gerade in Libyen erreichen eine neue Stufe. Es kommen wenige Nachrichten nach aussen. Reuters meldet aber heute am Montag, dass in der Hauptstadt Tripolis steht ein zentrales Regierungsgebäude in Flammen. Sämtliche Küstenstädte im Osten des Landes scheinen der Kontrolle des Regimes entglitten; es setzt inzwischen auch Hundertschaften rasch eingeflogener Söldner aus frankophonen afrikanischen Staaten gegen die eigene Bevölkerung einsetzt. Im Internet tauchten erste Videos von afrikanischen Uniformierten auf, die in den Kämpfen getötet oder gelyncht worden sind. Nach offiziellen Angaben aus Tripolis hätten „islamische Extremisten“ auch Soldaten und Zivilisten als Geiseln genommen. Diese drohten, ihre Opfer zu erschießen, wenn die Armee das Feuer nicht einstellt.

Informationen aus Libyen sind schwierig zu beschaffen. Seit Samstagnacht ist das Internet abgeschaltet, die Handynetze funktionieren nur sporadisch. Den staatlichen Internet-Monopolisten Libya Telecom and Technology kontrolliert Gaddafis ältester Sohn Mohammed. Ausländische Journalisten mussten das Land verlassen, einheimische Presse darf nicht nach Bengasi reisen. In Tripolis wurden Menschen, die ausländischen Medien Informationen gegeben hatten, von der Staatssicherheit verhaftet und ihre Wohnungen zertrümmert.

Kategorien
Allgemein News Unruhen

Endlich! Mubarak Rücktritt – er tritt definitiv zurück!

Mubarak zieht anscheinden immer noch die Blütenblätter einer Margerite… ich trete zurück, ich trete nicht zurück, ich trete zurück, ich trete nicht zurück. Schauen wir gespannt auf die letzte Blüte, die er in Sicherheit am roten Meer an seinem Urlaubsplatz zupft. Jetzt  um 21:50 MEZ meldet er sich zu Wort, als Vater der Ägypter wird er alle bestrafen die Blut vergossen haben. Er wird seine Versprechen halten. Er ist überzeugt, dass die Forderungen seines Volkes gerechtfertigt sind. Er will als Präsident der Republik auf die Forderungen eingehen. Er wird nicht auf ausländische Befehle hören. Er wird nicht merh zur Wahl im September antreten, das hat er bereits schon früher erwähnt. Er wird im Amt bleiben, ob es nun passt oder nicht passt. Was werden nun die vielen Menschen machen, die über 17 Tage schon in Massen demonstrieren, dass Mubarak abtreten muss.

Zuvor: Ägyptens Menschen haben sich versammelt, sie schreien in Chören nach Demokratie und Freiheit für ihr Volk. Die Truppen des Millitär sammeln sich in Kairo und der US Präsident gibt sein Statemant darüber in Amerika ab, in der Form, dass er erst mal abwarte. Doch es ist Feierstimmung auf dem Tahrir-Platz um 20:00 Uhr – Hunderttausende feiern in Kairo. Die Nachrichten vom Rückzug des Machthabers lösten riesige Begeisterung aus, wie Bilder im Fersehen zeigen. Die Stimmung freudig und erwartungsvoll. Zugleich befürchten viele Demonstranten, Vizepräsident Omar Suleiman und das Militär könnte die Macht an sich ziehen. Mit Spannung erwarten die Demonstranten nun die Rede von Hosni Mubarak. Nach ZDF-Informationen wird Mubarak erstmals heute um 21 Uhr live im TV sprechen.

Mehr als 100 Millionen Euro verliert Ägypten an Einnahmen. Wer auch immer an die Macht in Kairo kommt, wird grosse Probleme haben, dies alles wieder auf einen Weg der Besserung zu bringen.

Mal ganz ehrlich, diese Ägypter wollen Demokratie und Freiheit wie zum Beispiel Deutschland frei ist, doch haben die wirlich Ahnung, wie es wirklich bei uns aussieht? Wenn man sich die Bilder der Massen in Kairo ansieht, so wäre schon beim Ansatz so einer Massenversammlung alles im Keim erstickt worden. Man denke nur an die friedlichen Demos in jünster Zeit, um ein paar Bäume im Stuttgarter Schlosspark! Da kam schnell eine Schlägertruppe mit Wasserwerfern, Tränengas und Knüppeln, die sogar vor Kindern, Frauen und Rentnern kein Halt machten.