Spekulation mit agrarischen Rohstoffen muss man verhindern

Dirk Müller fordert die Beschränkung bzw. Verbot der Spekulation mit Grundnahrungsmitteln. Man kann hoffen, denn endlich wird dieses Thema angesprochen. Finanzethos GmbH
Am 27. Juni 2011 tagte der Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz: Spekulation mit agrarischen Rohstoffen verhindern. Für mehr Transparenz auf den Warenterminmärkten angesichts starker Preisschwankungen für Agrarrohstoffe im internationalen Handel haben sich Sachverständige in einer Anhörung des Ernährungsausschusses am Montag, 27. Juni, ausgesprochen.

Stellungnahme pdf:
.

Die komplette Anhörung:
http://www.bundestag.de/Mediathek/index.jsp?action=search&contentArea=det…


Die meisten Menschen kennen das Phänomen, wie beim Naschen von Kartoffelchips schnell eine ganze Tüte leer wird. Unser Verstand sagt Nein, aber wir können trotzdem nicht aufhören zu essen. Warum ist das so?
Es liegt an einer Kombination aus Zucker, Fett und Salz, die für uns unwiderstehlich ist. Sie stimuliert ohne Umwege das Belohnungszentrum im Gehirn und regt damit den Appetit an. Diesen Mechanismus macht sich die Lebensmittelindustrie zunutze: Zucker, Fett und Salz sind billige Rohstoffe, und aus diesen Grundstoffen werden gezielt Produkte entwickelt, die uns zu noch mehr ungesundem Konsum verführen.

Dr. David Kessler deckt solche und andere skrupellose Methoden der Lebensmittelkonzerne auf und erklärt, warum es so schwierig ist, den geheimen Verführern zu widerstehen.

Er sprach mit Insidern aus der Nahrungsmittelindustrie ebenso wie mit führenden Neurobiologen und Psychologen, um dem unkontrollierten Essverhalten auf die Spur zu kommen. Neben schockierenden Enthüllungen über die Machenschaften der Lebensmittelkonzerne stellt er eine Methode vor, wie man ihnen ein Schnippchen schlagen und die Kontrolle über sein Gehirn und damit über das eigene Essverhalten zurückgewinnt.

Das Ende des großen Fressens

Wie die Nahrungsmittelindustrie Sie zu übermäßigem Essen verleitet und was Sie dagegen tun können

Die meisten Menschen kennen das Phänomen, wie beim Naschen von Kartoffelchips schnell eine ganze Tüte leer wird. Unser Verstand sagt Nein, aber wir können trotzdem nicht aufhören zu essen. Warum ist das so?
Es liegt an einer Kombination aus Zucker, Fett und Salz, die für uns unwiderstehlich ist. Sie stimuliert ohne Umwege das Belohnungszentrum im Gehirn und regt damit den Appetit an. Diesen Mechanismus macht sich die Lebensmittelindustrie zunutze: Zucker, Fett und Salz sind billige Rohstoffe, und aus diesen Grundstoffen werden gezielt Produkte entwickelt, die uns zu noch mehr ungesundem Konsum verführen.

Dr. David Kessler deckt solche und andere skrupellose Methoden der Lebensmittelkonzerne auf und erklärt, warum es so schwierig ist, den geheimen Verführern zu widerstehen.

Er sprach mit Insidern aus der Nahrungsmittelindustrie ebenso wie mit führenden Neurobiologen und Psychologen, um dem unkontrollierten Essverhalten auf die Spur zu kommen. Neben schockierenden Enthüllungen über die Machenschaften der Lebensmittelkonzerne stellt er eine Methode vor, wie man ihnen ein Schnippchen schlagen und die Kontrolle über sein Gehirn und damit über das eigene Essverhalten zurückgewinnt.

Gebunden, 352 Seiten

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung