Mit 5000 Bussen zur Demo nach Rom

Die Bilder die man von der größten Demo aller Zeiten in Italien sieht lassen unweigerlich Befürchtungen zu. Noch sind die Demos größtenteils friedlich. Wenn aber ein Teil der großen Masse radikal wird, ziehen die Anderen nach und es entsteht ein Bürgerkrieg. So schnell kann das gehen und das Szenario das von Irlmaier prophezeit wurde wird Wirklichkeit.

Großdemonstration gegen Regierung Berlusconi. Gewerkschaftschef Epifani: „Eine der größten Demonstrationen aller Zeiten“. Tausende Demonstranten versammelten sich unter anderem im Circus Maximus, um gegen Berluisconis Wirtschaftspolitik zu protestieren. Mehrere Hunderttausende Menschen haben am Samstag in Rom gegen die Mitte-Rechts-Regierung demonstriert. Laut den Organisatoren beteiligten sich sogar 2,7 Millionen Personen an der Kundgebung gegen mangelhafte Maßnahmen der Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi gegen die Finanzkrise, zu der der Gewerkschaftsverband CGIL aufgerufen hatte. Arbeiter, Pensionisten, Einwanderer und Studenten aus dem ganzen Land waren mit 40 Zügen und fast 5000 Bussen nach Rom gekommen. (derstandard.at)