Nicht viel zu berichten…

heute gibt es nicht biel zu berichten. Die abgedroschenen News in Zeitungen und in den Nachrichten werden laufend wiederholt und es wird weiter die Lage beschwichtigt. Auch um den Schweinegrippe Virus H1N1 ist es ruhig geworden. Man muss noch ein wenig abwarten, denn davon werden wir sicher noch mehr hören.

Ja man wird immer wieder mit den selben oder ähnlichen Nachrichten berieselt und kaum hrt noch einer hin:
Großbritannien. Spesenskandal lässt britische Politik wanken.

Haushaltskrise in Kalifornien… Kreditausfälle und Wertberichtigungen in Osteuropa werden noch heiß… Kreditausfälle im Osten belasten Wiens Banken… Wirtschaft befürchtet Pleitewelle… Konjunktur dramatisch eingebrochen… USA vor Hyperinflation… Westerwelle warnt vor Linksruck in Deutschland… Chrysler schließt… und so geht es jeden Tag um Finanzen.

Viel mehr beunruhigt mich, dass eine Gefahr groß wird, was Israel und Iran betrifft. Ich verfolge sämtliche Infos im Internet. Da kann ich nur sagen, lest dort: Geheime Geheimmission: CIA Chef soll Israel von Iran-Angriff abhalten. Vorr wenigen Tagen erst sind neue geheime israelische Angriffspläne auf iranische Nuklearanlagen bekannt geworden. Und nun hat US-Präsident Barack Obama den CIA-Chef Leon Panetta nach Israel geschickt, um die Regierung von einem abenteuerlichen militärischen Alleingang abzuhalten. (kopp-verlag.de

  • Pingback: ZEW-Index zur Konjunktur dramatisch eingebrochen()