Obama der Türkenfreund

Obama fordert den EU Beitritt der Türkei und das sollen wir einfach so hinnehmen? Wenigstens die Bundeskanzlerin ist davon noch weit entfernt und das ist auch gut so. Soll doch Obama diese Türkei bei sich aufnehmen und als 51. Bundesland der USA anerkennen. In Amerika ist es egal und sowieso alles so kaotisch wie es schlimmer nicht sein kann. Von wegen Land der Freiheit, das war einmal.

Europaparlamentarier Elmar Brok warf Obama dagegen vor, sich in ureigene Entscheidungen der EU einzumischen. Der französische Sozialist Vincent Peillon, der für das EU-Parlament kandidiert, kritisierte den Widerstand des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy gegen einen Türkei-Beitritt als „unverantwortlich“. news.at

Das ist auch meine Meinung und es gibt sowieso in der EU eher ein Auseinandertriften. Davon gehe ich aus.

  • knettel

    Obama zappelt wie ein Phillip- Aufschwung der US-Wirtschaft – gibt es ihn wirklich? F. William Engdahl. Die Anzeichen sind ermutigend, zumindest in den Schlagzeilen: Die Aktien in den USA sind vier Wochen hintereinander gestiegen, das ist der längste Anstieg seit Beginn der Baisse 2007. Die Wirtschaft zeigt Anzeichen einer Erholung. Die Regierungschefs der G-20 haben sich auf Maßnahmen zur Beendigung der Rezession und zur Verschärfung der lockeren Spielregeln der Finanzregulierer geeignet. Bei Letzterem ging es hauptsächlich um den sogenannten »Fair Value« (beizulegender Zeitwert) oder die »mark to market«-Buchführung (Neubewertung), die es den Banken gestattete, den Wert ihrer Giftmüll-Einlagen zum üblichen Marktwert in den Büchern zu führen. Der S&P-500-Index ist seit seinem Zwölf-Jahres-Tief am 9. März wieder um 22 Prozent in die Höhe geklettert. Ist das nun ein Signal dafür, dass das Schlimmste in den USA vorüber ist? Nicht ganz. (kopp-verlag.de)

  • Im Baumhaus-

    Man sollte wirklich öfter mal auf der Seite von Dimde vorbeischauen. Er schreibt gestern zu Obama folgenden Kommentar:

    Es ist ein beängstigendes Szenario, dass derzeit vom jungen US-Präsidenten Obama ausgelöst wird. Er stellt alles auf den Kopf. Das mag richtig sein für einen Mann, der wirklich alle Macht in seinen Händen hält. Dies muss aber für seine Person sehr bezweifelt werden. In den Texten des Nostradamus scheint er mit dem Beiwort, „der die Welt ruiniert“, charakterisiert worden zu sein. (Im Vergleich: Clinton: Das Lächeln des Ungewissen. Bush Periode I, das Schaf. Bush, Periode II, der Unwürdige).

    und zu dem G20 Gipfel:
    Die Tage danach. Es machte keinen Sinn die geheimen Absprachen des Weltwirtschaftgipfels unmittelbar nach Ende der Konferenz zu kommentieren. Geheimdiplomatie wird meist später sichtbar. Nun wird erkennbar, dass die Jagd nach den verschwundenen Billarden der Weltwirtschaft begonnen hat.
    Die Schweiz ist in das Visier geraten, weil sie seit jeher das Vorzimmer zu Staaten ist, die unantastbar bleiben wollen. Um das Bankgeheimnis der Konten dieser Staaten geht es. Es ist bekannt, dass zum Beispiel Russland Milliardenwerte über Privatleute in die Schweiz und über die Schweiz geleitet hat. Tja, bis einer die Summen nicht wieder herausgeben wollte. Er sitzt schon seit Jahren in einem Straflager. Es ist auch bekannt, dass über Zürich der Nahe Osten seine geheimen Konten verwalten lässt.
    Der britische PM ist gezwungen worden der City of London die Privilegien zu kündigen. Dies kann er mit der Unterstützung des G20 Gipfels. Aus den USA werden wir wohl in den nächsten Tagen auch von Dingen hören, die der dortige Präsident einleiten wird.
    Was könnte dahinter stecken, wenn man hört, dass Osteuropäische Länder den EURO als Zahlungsmittel einführen sollen, ohne der Eurozone beizutreten?
    Wer den TimesCode beherrscht ahnt, was das vorbereitet werden könnte. Eine Welt – drei Währungen. Süd-Nordamerika, Europa-Afrika, China und Asien.
    Wer Saudi-TV empfangen kann, konnte sehen, wie der saudische König vor seiner ersten Kabinettssitzung nach dem G-20 äußerst missgelaunt und sauer in seinem Chefsessel saß. Warum wohl?

  • alev

    na und ihr seid doch nur eifersüchtig seid überhaubt mal froh das es türken gibt so nette und freundliche menschen …was versteht ihr denn von sauberkeit …und türkei ist auch nicht so geil auf europa …dennen geht es schon gut keine sorge …vom wem habt ihr das recht genommen so über türkei zu reden …ihr müsst erst mal eure schulden abzahlen nach dem krieg sind so viele menschen und kinder umsleben gekommen schämt euch das ihr noch so welche kommentare abgibt …und bitte kommt mir nicht mit dem französichen präsident an …..versteht erst mal von politik ……..echt obama ist kein türken freund ……türkei gehört dem grossen krieger atatürk …..naja denn kennt ihr natürlich bestimmt nicht kann ich mir vorstellen der ist der beste krieger der wert an uns türken gegeben hat ….ich bin für freiheit und demokrati und das haben wir türken …….glaubt mir……aber ihr versteht so was net.