Öl aus dem Bohrloch Mexico und nun Ölkatastrophe am Badestrand Ägyptens

Das Bohrloch in Mexico stößt weiterhin tonnenweise Öl und Metangas aus dem Erdboden  und schon geht der Horror auf den Meeren weiter. Nicht nur, dass auch Kubas Strände durch den Fluss des Golfes von Mexico bereits von der Ölkloake an deren Stränden voll Öl sind, jetzt auch in Ägypten, aber durch ein anderes Bohrloch. Über 160 Kilometer Sandstrand in Ägypten bietet  jetzt den Urlauben, die für diesen Urlaubsort gebucht hatten, eine schöne Bescherung.  Durch einen Bohrinsel Unfall…

Umweltkatastrophe im Roten Meer: Nachdem eine Bohrinsel leck geschlagen ist, sind die Strände bei Hurghada bedroht. Man muss zusehen, wie unsere schöne Erde, unser blauer Planet zum braunen dreckigen Ölschlammloch wird. Eigentlich müssten jetzt alle Menschen handeln.

Doch wie könnte das aussehen? Boykott gegen BP? Nein, die anderen sind doch auch nicht besser, die hatten eben nur bisher Glück, dass es bei ihnen nicht passiert ist. Das kann aber noch kommen. Auf jeden Fall werden wir mit einer massiven Preiserhöhung rechnen müssen.

 Mehr zur Ölpest in Ägypten:
http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article8140180/Nun-droht-auch-Aegyptens-Straenden-eine-Oel-Pest.html

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung