Sind Erdöl und Erdgas unerschöpflich?


Der Wissenschaftler Hans-Joachim Zillmer beschreibt in seinem Buch, dass sich Ölquellen wieder füllen, er meint auch, dass das Klima durch Menschen nicht beeinflussbar ist. Werden wir nur belogen? Doch wer lügt?

Fernsehinterview mit Hans-Joachim Zillmer vom 26. August 2009 im Mitteldeutschen Rundfunk in der Sendung „MDR um zwölf“ zu seinem neuen Buch „Der Energie-Irrtum“. Moderator Andreas Neugeboren. Erdöl und Erdgas entsteht abion und biogenetisch, wie auf Kometen, Pluto, anderen Planeten oder massenhaft auf Titan, wo es Wolken, Seen und Flüsse aus Methan und Ethan gibt. Nachgewiesen wurde, dass sich Ölquellen wieder füllen. Außerdem gibt es nicht isolierte Lagerstätten mit Erdöl, sondern in jedem Horizont über dem Grundsgestein gibt es Öl, allerdings jeweils in unterschiedlicher Intensität. Der Club of Rome sagte 1973 das Ende der erdölvorräte für das 2000 voaus, aber im Jahr 9 nach ohne Öl gibt es mehr edenn je, ohne dass neue Lagerstätten erschlossen werden.

  • yvonne

    Anscheinend wächst Erdöl ja nach: siehe beigefügten Link.