Wir als Ruderer und Kühe

Ich frage mich täglich, ob diese vielen Politiker nicht alles noch schlimmer machen. Da hab ich früher mal eine Geschichte gelesen, die zu den Gedanken passt: Es war ein Ruderboot mit 12 Mann die ruderten und einer der ansagte. Eine sehr erfolgreiche und schnelle fahrt und wirkliche Gewinner so ein Team. Da hatte aber einer eine Idee, dass man vielleicht


 
noch viel schneller rudern würde, wenn 2 Ansagen und 11 ruderten. Um schneller zu sein, sind klare Ansagen natürlich unerlässlich! Komisch, das Ruderboot wurde langsamer. Sie lassen nach, sagte der eine Ansager. Wir müssen noch einen Ansager ins Boot holen und einen Ruderer entlassen. So waren sie sich einig und ruderten mit 10 Mann und 3 Ansagern. So lässt sich die Geschichte weiter fortfahren und zu guter letzt war eben noch ein Ruderer und 12 Ansager. Durch die große Überlastung starb der Ruderer. Die Ansager haben nichts mehr zum antreiben und auszusaugen. Genau wie der Bauer, der mehr Milch erwirtschaften wollte und die Kühe öfters melkte und gleichzeitig das Futter reduzierte. Ja wissen denn die Politiker nicht, dass man die Kuh, die man melken will auch füttern muss? Nein sie wissen es anscheinend nicht, denn sie schlachten gerade die Kühe! Als Cash Cow (englisch wörtlich für „Geldkuh“, deutsch etwa Goldesel)