Über 9000 Rentner in Griechenland sind über 100 Jahre alt

Während bei uns in Deutschland die Rentner Flaschen sammeln müssen, um überhaupt über die Runden kommen zu können, gehen an Rentner in Griechenland, die wahrscheinlich schon lange nicht mehr leben, über 16 Millionen Euro. Ich denke, dass diese Zahl noch beschönigt wurde. Schon letztes Jahr wurde dieses Problem bekannt und seither wurde nichts unternommen, sondern fleissig weiter an längst Verstorbene gezahlt.

Das sagte die griechische Arbeitsministerin Louka Katseli der Athener Zeitung  „Ta Nea“ am Montag. Die Ministerin erklärte, ihre Behörde nehme jetzt alle der  9.000 Fälle „unter die Lupe“, bei denen Menschen über 100 noch Rente  kassieren.

Das Problem ist der chaotischen Verwaltung des hochverschuldeten Landes schon  seit fast einem Jahr bekannt – in den Griff bekommen hat sie es bisher aber  nicht. Bereits im August 2010 hatte der Vizeminister für Arbeit und Soziales,  Giorgos Koutroumanis, der Athener Presse versichert, der Staat werde juristisch  gegen alle vorgehen, die „vergessen hätten„, den Tod ihrer Verwandten zu  melden.

Die griechische Arbeitsministerin Louka Katseli sagte der Athener Zeitung „Ta Nea“: „Ihre  Behörde nehme jetzt alle der 9.000 Fälle „unter die Lupe“, bei denen Menschen über 100 noch Rente kassieren“. Was ist aber mit denen, die schon vor sie 100 waren gestorben sind?

Das Problem ist, dass der chaotischen Verwaltung  wahrscheinlich mit von der Partie und kassiert noch Beamtenrenten von ihren Ahnen. Das alles ist dem hochverschuldeten Land schon seit fast einem Jahr bekannt – in den Griff bekommen hat sie es bisher aber nicht. Bereits im August 2010 hatte der Vizeminister für Arbeit und Soziales, Giorgos Koutroumanis, der Athener Presse versichert, der Staat werde juristisch gegen alle vorgehen, die „vergessen hätten“, den Tod ihrer Verwandten zu melden. In Deutschland bekommt ein Rentner die Rente erst für den Monat im Nachhinein, also wenn er am 30. oder 31. des Monats noch lebt, für den gelebten Monat. Diese Regelung ist in ganz Europa einmalig. Man sieht an vielen Beispielen, dass nur bei uns für ganz Europa ausgesaugt wird und das bei den Armen. Natürlich gilt dieses Gesetz nicht für die Beamten in Deutschland, die bekommen weiterhin das Geld im Voraus an jedem 1. des Monats.

Angst vor Protesten über solche Regelungen muss unsere Regierung freilich nicht haben, denn die Alten und Kranken werden sich kaum wehren und auf die Strasse gehen.