Ho’oponopono

Vielleicht wird es langsam jedem bewusst, dass wir große Rückschritte machen. Die Welt wird auf den Kopf gestellt und die Menschheit wird aus der kommenden Katastrophe gestärkt hervorgehen.
Tägliche Horrormeldungen über Finanzen und Kriege und Morde machen es nicht leicht positiv zu denken:

Es ist wichtig, gerade in solchen Zeiten nach innen zu kehren und zu fragen ob der Plan, die Evolution den Sprung macht, der vorgesehen ist. Banken und das Geldsystem versagen und das ist gut. Das Gesundheitssystem versagt und das ist gut. Man sieht es nicht im Moment doch es wird sich zeigen. Auch im Jahr 2009 wird es positive Entwicklungen geben. Die bewusste Entscheidung des Einzelnen für seine eigene Entwicklung und seine Spiritualität gewinnt an Bedeutung. Immer mehr Menschen werden Orientierung in geistigen Werten suchen, und diese in ihrem Leben auch umsetzen, um sich
so von der bestehenden Gesellschaft abzuheben.

Die persönliche Suche und Transformation spielen für weitaus mehr Menschen als in den vergangenen Jahren eine lebensentscheidende Rolle. Aus dieser Suche heraus entstehen Verbindungen unter den Suchenden, die zur Vorbereitung einer neuen Gesellschaft, geistig ausgerichteten Gesellschaft dienen werden.

Diese persönlichen Verbindungen werden vielen Menschen in den kommenden Jahren der
Wendezeit auch von großem persönlichen Nutzen im Alltagsleben sein. Als bei uns die
Katastrophe mit dem Hochwasser war, waren alle Menschen für einander da und es ent-
stand eine Gemeinschaft unvorstellbar stark. Die Menschen werden wieder näher rücken.
Ein schönes Gefühl, das man mit Geld nicht kaufen kann.