Demo in Berlin gegen Israel


Der Tagesspiegel schreibt heute: „Die Sprechchöre klangen martialisch: „Frauenmörder Israel, Kindermörder Israel“ und „Intifada bis zum Sieg“ skandierten gestern rund 2000 zumeist arabischstämmige Demonstranten auf dem Kurfürstendamm. Um 15 Uhr hatten sich die Protestierenden auf dem Adenauerplatz versammelt, um ein Ende der israelischen Militär-

angriffe auf Gaza zu fordern. Einige Jugendliche hatten sich vermummt, doch es blieb
bis zum Ende friedlich“. Da wird die Sache, wie bei vielen Zeitungen, sehr verharmlost.
Zudem war es nicht nur gestern sondern ging heute weiter. Komisch, dass in den Nach-
richten so gar nichts davon gebracht wurde. Sonst sind doch die Reporter auch überall!

Ein Leser von Pi kommentiert diese Situation so: Jede “Nazi” Demo des braunen Mobs wäre sofort aufgelöst worden…

Mir schwant böses wenn der Moslempöbel sich in wenigen Jahren auch in