Ab Sonntag wird es auch mit den Kraftstoffen eng.

truckNoch ist Zeit, das Auto voll zu Tanken. Was machen aber die vielen LKW´s, die viel Diesel benötigen um Waren von A nach B zu bringen? Auch hier werden die Lieferengpässe für die Bevölkerung spürbar werden. Lebensmittelmärkte schlagen an einem Tag fast die gesamte Ware um und wenn kein Nachschub kommt, sind die Regale bald leer. Bevorratung tut Not! Lesen Sie auf Krisenkueche, was man tun kann, um vorbereitet zu sein.Logistikbranche rechnet mit Kraftstoff-Engpässen an Tankstellen

Die Logistikbranche rechnet angesichts des Rekordstreiks bei der Bahn mit Engpässen bei der Kraftstoffversorgung und Produktionsausfällen in der Auto-, Stahl-, und Chemiebranche. Bei der Kraftstoffversorgung „wird es aus meiner Sicht auf jeden Fall Engpässe geben, zumal ja auch das Aufkommen im Individualverkehr erhöht sein wird“, sagte Gunnar Gburek vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik dem Sender MDR Info. Raffinerien hätten Probleme, die Tankstellen zu beliefern. Gburek rechne mit Engpässen „spätestens Sonntag oder Montag“.

Besonders hart werde der Ausstand die Auto-, Stahl-, und Chemiebranche treffen. Es werde „auf jeden Fall Produktionsausfälle“ geben. Wenn die Logistikkette ins Stocken gerate, werde es bis Mitte der kommenden Woche dauern, bis sich die Abläufe wieder normalisiert hätten, betonte Gburek.

Notfallnummer, Ersatzfahrplan, Entschädigung: Alles was Sie zum Bahnstreik wissen müssen, finden Sie hier.

Quelle: http://www.welt.de

Gruß an die, die die Zeichen der Zeit erkennen und vorgesorgt haben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung