Nach der Festnahme eines schwarzen Vergewaltigers in Tübingen

Region Rottweil / Tübingen. Nach der Festnahme eines schwarzen Vergewaltigers in Tübingen hat OB Boris Palmer (Grüne) die Polizei kritisiert. „Nach meiner Meinung hätte schon der erste Bericht einer Zeugin, dass ein junger Schwarzafrikaner versucht hat, sie zu vergewaltigen, gereicht, um DNA-Proben aller schwarzen Asylbewerber in der Stadt zu nehmen“, schrieb Palmer auf Facebook. „Das wären in Tübingen keine 100 Personen gewesen.“

Natürlich waren seine Grünen empört. Sowas darf man doch nicht, lieber muss man sich vergewaltigen lassen. Auch einen Kommentar dazu gibt es.

Die Überschrift war folgende:

Grün-OB Palmer will DNA aller Neger

Quelle: