Goldpreis, Geldkarte und Schwarzhandel

[Most Recent Quotes from www.kitco.com] Gold steigt in gerader Linie nach oben. China fordert seine Bürger auf, Gold und Silber zu kaufen und die USA fordert ihre Bürger auf, ins Disneyland zu reisen. Ja da stimmt was nicht. Als Chinese Gold zu kaufen ist ja wirklich keine Sicherheit, denn diese Regierung wird sich dann sicher kurzerhand alles wieder einverleiben. Die Chinesen wollen damit erreichen, dass der Goldpreis steigt und am Ende nehmen sie es dann ihren Bürgern wieder ab und verhängen ein Goldverbot. Irgend wann wird der Goldpreis durch die Decke steigen und dann wird sicher die Marke 2000 pro Unze geknackt werden.

Dass wir alle durch Informationen manipuliert werden sollen, hat sich bereits rumgesprochen. Man muss einfach lernen für Infos sensibler zu werden um auch zwischen den Zeilen lesen zu können. Das Beispiel Griechenland sollte zu denken geben. Was passiert, wenn der Euro unter geht? Gibt es dann für jeden eine Geld Prepaid Karte? Bestückt mit der ID Nummer, die jeder Bürger schon erhalten hat, oder wird die gute alte D-Mark wieder gedruckt? Beides ist wohl möglich, doch ich denke, dass das Ziel langfristig eher dahin geht, dass jeder eine Geldkarte bekommt. Mit einem Schlag würden die Regierungen aller Länder verhindern, dass Geld am Fiskus vorbei gebunkert wird und Schwarzarbeit ist auch nicht mehr möglich. Der gläserne Mensch ist geboren. Was würde in diesem Fall Gold nützen? Es blühe der Schwarzhandel!