Gold weiter im freien Fall

763 USD per Feinunze Gold, so steht im Moment der Kurs. Schon gestern berichtete ich, dass Gold um fast 50 Dolar pro Unze gefallen ist. Heute setzt sich dieser Trend fort. Der Beginn im Dezember unterstrich das Treiben in der Weltwirtschaft. China bricht die Produktion ein und viele Tausende gehen auf die Strasse. Der Dow verlor gestern weitere 440 Punkte. Gold und andere Edelmetalle, besonders Silber, verlor fast einen Dollar und steht auf 9,28 je Unze.

Inziwischen ist die Welt der Reichen geschrumpft, besonders hart hat es auch die Schweiz getroffen. Ein isoliertes europäisches Land mit einer Wirtschaft, die sich am Finanz- und Wintersport hoch hielt genau so wie die Nasen der Banker und des Volkes. Die einst uneinnehmbare Währung Schweizer Franken wird weich und löchrig wie ihr Schweizer Käse. Auch die Schweiz ist wohl nicht immun gegen die Kräfte und die Verwüstung Islands. Das Drama spielt in der nordischen Nation, dort haben die Schweizer wohl ausser Lehmann Aktien auch in Island investiert. Das war ihr Verhängnis. Die Schweiz wird sich wohl alleine nicht retten können und wir werden wohl bald davon hören, dass die nicht mehr unabhängige Schweiz eine helfende Hand benötigt. Man spricht von 59 Milliarden für die Regierung und die Zentralbank. Vor Jahren hat die Schweiz einen großen Anteil ihres Goldes verkauft. Das war ein Fehler.