Israel bricht mit USA? Was sagt der Seher?

Der von dem Seher Jackowski vorhergesehene Bündniswechsel erhält eine völlig verständliche und weitere Grundlage: Man liest heute: Israel hat in der Frage der jüdischen Siedlungen im Westjordanland mit dem mächtigen Verbündeten USA gebrochen – kurz vor einem Treffen von US-Präsident Barack Obama und Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas. handelsblatt.com) Der Seher sagte:

„Als erste Provokation erachte ich die Geschehnisse von Bombay im November des letzten Jahres, die zweite Provokation sehe ich, hervorgerufen durch den Staat Israel. Diese beiden ersten Provokationen haben bereits stattgefunden und in diesem Zusammenhang sollte man noch einmal meine Aussagen von Juli des letzten Jahres zu Rate ziehen: Es wird zwei Provokationen geben und die dritte wird schon in einen Krieg münden, der sich jedweder Kontrolle entziehen wird. Das heißt, die erste Provokation liegt schon hinter uns, ebenso wie die zweite, und jetzt sitzen wir gewissermaßen auf einer Art Zündschnur, deshalb bitte ich die Herrschaften, die einen Kommentar unter dieses Video setzen wollen, darum, dass sie doch bitte darauf achten mögen, was sie schreiben. Ich habe schon Beiträge gelesen, in der Art: „Was ist das für ein Hellseher, die Krise war doch klar ersichtlich.“ Völliger Blödsinn, und derjenige, der so etwas schreibt, muss wirklich von einem schwachen Verstand sein. Denn ich habe meine Aussagen getroffen, als sich die Konjunktur noch ein einem Idealzustand befunden hat und kein Analytiker hätte das ankündigen können, was nun letztlich eingetroffen ist. In diesem Fall habe ich keine Zweifel daran, dass es sich in Bezug auf meine Aussagen um eine reine Präkognition gehandelt hat“.

Bis jetzt hatte der Seher aus Polen immer Recht.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung