Wir sollten bescheidener werden

Nur alle 25.800 Jahre steht die Erde an der Wintersonnenwende in einer Ebene mit dem Zentrum unserer Galaxis. Seit der Geschichtsschreibung wird die Menschheit zum ersten Mal Zeuge dieses astronomischen Ereignisses. Wird es danach noch eine Menschheit geben? 2012 der Film der gerade in den Kinos läuft, zeigt eine Variante dieses Szenarios auf.

In der Bibel stehen auch entscheidende Hinweise. Zwölf aus Zwölfen und das tausendfach heißt es da. 21.12.2012 ist das Datum gemeint? Kurioserweise kannte das Volk der Maya dieses Datum, denn ihr Kalender läuft in der Nacht zuvor, am 21. Dezember 2012 aus. In ihren Überlieferungen behaupten sie, dass dann ein neues Erdzeitalter beginne und die Götter zurückkehren würden.

Rückkehr der Götter? Welche Götter?
Seit über 40 Jahren untermauert Erich von Däniken (EvD) die These, die Götter seien Astronauten von einem fremden Sonnensystem gewesen. In atemberaubenden Bildern führt EvD die Zuschauer um den Globus und belegt mit phänomenalen Indizien die Existenz der Götter. Ihre Spuren sind unübersehbar – sowohl in der Landschaft wie in der antiken Literatur. EvD zeigt die modernsten Computer-Animationen über den biblischen Propheten Hesekiel, über Abraham, über die altindischen »Vimanas«, demonstriert jahrtausendalte Schlachten, die mit göttlichen Waffen geführt wurden.

Er belegt, dass auch andere Völker und Religionen neben den Maya die Rückkehr der Götter erwarten. Verpassen Sie dieses Abenteuer nicht. Erich von Däniken behauptet nichts mehr jetzt beweist er es! Einzigartig!